Rezensionen, Buchbesprechungen und mehr… auf Leselupe.de!
  • Amazon Bestseller


  • Werbung




  • Facebook

  • Rezensionen abonnieren!

    Ihre Email-Adresse:

    Eine Abmeldung vom Newsletter ist natürlich jederzeit möglich!

  • Schlagworte

  • Kategorien

  • Rezensionen-Links

  • « | Home | »

    Land der Mädchen

    Von Michael Schmidt | 28.April 2003

    Prolibris Verlag April 2003
    Genre : Kriminalroman

    Paberback, 255 Seiten .

    Birgit C. Wolgarten debütiert mit ihrem Roman „Land der Mädchen“ als Krimiautorin. 2002 veröffentlichte sie den Kurzkrimi „Winterbowle“ im Rahmen der Leselupeanthologie „Wie jetzt?“. Sie gehört der internationalen Krimiautorinnenvereinigung „Sisters in Crime“ an und ist Mitglied im Syndikat, der Vereinigung deutscher Krimiautoren. Sie lebt mit ihrer Familie und Hund und Katze im Kölner Raum. Weitere Bücher sind in Vorbereitung und erscheinen demnächst im Prolibris Verlag.
    Der Verlag Prolibris legt seinen Schwerpunkt auf belletristische Bücher mit regionalem Bezug. Verleger Rolf Wagner legt besonderen Wert auf das schöne Buch, wie man es auch am vorliegenden Band erkennen kann.

    „Musste ihr erster großer Einsatz bei der Mordkommission ausgerechnet mit einer Kinderleiche zu tun haben? Mit einem beklemmenden Gefühl in der Brust klopfte Katja Sommer auf das Lenkrad ihres altersschwachen, erdbeerfarbenen Fiesta, dabei versuchte sie, die schlecht erkennbaren Schlaglöcher zu umfahren. Die Landstraße, die sie direkt zum Tatort führen würde, war von Militärfahrzeugen und Panzern ziemlich ramponiert. Sie seufzte und schaute aus dem Seitenfenster. Und das am Rosenmontag.“
    Katja Sommer ist neu bei der Kriminalpolizei. Ihr erster Fall nach der Versetzung von der Abteilung Drogenprävention hat es in sich. Man findet die Leiche eines Kindes in der Wahner Heide. Eine Mädchenleiche im Schneidersitz aufgebahrt mit einem Grablicht in den Händen. Wie sich kurz danach herausstellt, ist das tote Kind ein Junge.
    Der Mädchenslip führt schnell zum möglichen Täter. Es finden sich
    Spermaspuren, die zu einem Mann namens Donatelli gehören. Ist er der Mörder? Und warum verkleidet er die Leichen?

    Die Autorin Birgit C. Wolgarten liefert mit ihrem ersten Krimi ein beeindruckendes Debüt. Beginnt der Roman noch ein wenig steif mit einigen sprachlichen Stolpersteinen, gelingt es ihr mit zunehmender Dauer immer mehr, den Leser in seinen Bann zu ziehen.
    Der Roman besticht nicht gerade durch sein logisches Konstrukt, dafür bleiben zu viele Fragen offen. Doch atmosphärisch dicht ist es die emotionale Komponente, die den Roman zu einem wirklich beeindruckendem Feuerwerk macht.
    Es fängt bei Kleinigkeiten an: Die beginnende Beziehung von Sommer samt Sohn und Kollege Grothe oder Jugendliche mit Hakenkreuz, die hemmunglos weinen, als ihr Bruder tot aufgefunden wird.
    Auch sind die Personen nicht auf ein Milieu beschränkt. Angefangen von der Familie mit den alkoholkranken Eltern, Prostituierte, oder der Gynäkologe Mangoldt, der Querschnitt der Gesellschaft findet sich in der Geschichte wieder.
    Der Höhepunkt sind die Tagebucherzählungen von Friedericke:
    Mama hatte mir gestern Abend ein Stück Papier in die Hand gedrückt und gesagt:“ Gleich morgen früh, wenn du wach wirst, gehst du in die Küche und reißt ein Kalenderblatt ab, und wenn dann auf dem Kalender dieselben Zahlen stehen wie hier auf dem Papier, dann hast du Geburtstag und bist dann Mamas großes Mädchen.“
    Friedericke hat Geburtstag. Immer tiefer gerät der Leser in den Bann Friederickes Erzählung. Immer mehr eröffnet sich eine verdrehte Gefühlswelt, die zur Anteilnahme mit dem Mädchen führt. Und schnell erkennt der Leser, was es mit diesen Ereignissen auf sich hat.

    Fazit:
    Eine Kriminalgeschichte, die ein aktuelles Thema behandelt. Kindermord! Doch geht es nicht um sexuellen Missbrauch, sondern um einen kranken Täter, dessen Geist so verdreht ist, dass er glaubt, Gutes zu tun. Doch wird dieser nicht als Böse geschildert, sondern weckt Sympathie, bis man ihn als Täter erkennt.
    Ein aus weiblicher Sicht geschriebener Psychothriller, der einem zum Ende hin fast den Atem nimmt.

    Birgit C. Wolgarten
    Land der Mädchen
    Katja Sommer ist neu bei der Kriminalpolizei. Ihr erster Fall nach der Versetzung von der Abteilung Drogenprävention hat es in sich.
    ISBN:3935263147
    Bestellen



    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)
    Loading...

    ... 1.301 Aufrufe Kein Kommentar » | Kategorie Allgemein | Tags , , | Trackback: URL/trackback

    Kommentare und Meinungen

    Was ist Ihre Meinung zu diesem Buch oder der Rezension?



    Top Suchbegriffe:

    • Bisher keine...