Rezensionen, Buchbesprechungen und mehr… auf Leselupe.de!
  • Rezensionen abonnieren!

    Ihre Email-Adresse:

    Eine Abmeldung vom Newsletter ist natürlich jederzeit möglich!

  • Schlagworte

  • Kategorien

  • Rezensionen-Links

  • « | Home | »

    Olaf taucht ab

    Von hera | 29.September 2006

    Zusammen mit dem Weihnachtsmann geht Olaf der Elch in der Bären-Bucht Eishockey spielen. Olaf benutzt dabei seine eine abgebrochene Schaufel als Schläger. Als der Weihnachtsmann den Puck zu weit auf die freie Eisfläche hinaus schlägt, was an seinem einem Glasauge liegen mag, muss Olaf hinterher. Immer weiter bewegt er sich vom Ufer weg. Auf einmal bricht er im Eis ein. Olaf kann zwar schwimmen, aber das Wasser ist gefährlich kalt. Zum Glück schafft es der Weihnachtsmann, ihn rauszuziehen.

    Olaf hat unter Wasser etwas gesehen: ein Licht, das von unten kam. Der Weihnachtsmann glaubt, Olaf spricht im Fieber. Aber die Temperatur des Elchs ist normal. So wird eine Taucherausrüstung besorgt und auf wärmeres Wetter gewartet. Olaf und der Weihnachtsmann entdecken unter Wasser eine Tür, aus der Licht dringt.

    Die beiden staunen nicht schlecht, als sie eine goldene Grotte erblicken. Seit zweihundert Jahren sind die Piraten um Kapitän John McFogerty dazu verflucht hier unten bei Würfelpoker zwischen ihren Schätzen auszuharren. Das Leben ist wenig abwechslungsreich und zu essen gibt es immer nur Fisch. Klar, dass die Seeräuber auch Wünsche haben. Und die sind beim Weihnachtsmann gut aufgehoben. Für die Erfüllung der Piratenwünsche wird Olaf und dem Weihnachtsmann eine Schatzkiste voller Goldstücke versprochen. Die beiden wollen sich etwas einfallen lassen.

    Die Geschichte gefällt gut. Sie ist für die ganze Familie geeignet, ist spannend und humorvoll geschrieben. Vorgelesen wird sie von Dirk Bach. Der, so scheint es, alles gibt. Er liest auf seine unverwechselbare Art und Weise mit Ausdruck, Begeisterung und Leidenschaft und imitiert die verschiedenen Stimmen mit Hingabe. Einfach perfekt. Das Hören der CD ist das reinste Vergnügen. Untermalt ist die Geschichte mit ausgesprochen munterer Musik von Rainer Oleak, die natürlich sehr gut zur Geschichte passt und noch mal zusätzlich für Auflockerung sorgt. So ist das Zuhören kein Problem, man kann sich mühelos konzentrieren. Wer möchte, kann die Geschichte auch noch mal nachlesen. In der CD-Hülle befindet sich ein illustriertes Heftchen. So entgehen dem Zuhörer auch nicht die lustigen Illustrationen von Volker Kriegel.

    Über den Autor:
    Volker Kriegel, Jahrgang 1943, wurde vor allem als Jazzmusiker bekannt. In den letzten Jahren machte er sich auch einen Namen als Autor, Illustrator und Dokumentarfilmer hervor. Volker Kriegel starb im Sommer 2003.

    Rezension von Heike Rau

    Volker Kriegel
    Olaf taucht ab
    Lesung mit Musik
    Sprecher: Dirk Bach, Musik: Rainer Oleak
    1CD, ca. 55 Minuten
    Digipak mit Textfassung im Booklet mit Illustrationen von Volker Kriegel
    Eichborn Lido
    ISBN-10: 3-8218-5372-7
    ISBN-13: 978-3-8218-5372-7
    Bestellen



    ... Kommentare deaktiviert für Olaf taucht ab | Kategorie Allgemein | Tags , | Trackback: URL/trackback

    Kommentare geschlossen.



    Top Suchbegriffe:

    • olaf der elch textfassung
    • würfelpoker ausdrucke
    ";