Rezensionen, Buchbesprechungen und mehr… auf Leselupe.de!
  • Amazon Bestseller


  • Werbung




  • Facebook

  • Rezensionen abonnieren!

    Ihre Email-Adresse:

    Eine Abmeldung vom Newsletter ist natürlich jederzeit möglich!

  • Schlagworte

  • Kategorien

  • Rezensionen-Links

  • « | Home | »

    Die Fahrt der Beagle

    Von hera | 24.November 2006

    Charles Darwin, 22 Jahre jung, begann seine Forschungsreise am 27. Dezember 1831. Die Reise mit der „Beagle“, einem Vermessungsschiff unter dem Kommando von Kapitän Fitz Roy, dauerte fünf Jahre. In dieser Zeit umrundete Darwin die Welt und studierte die Natur. Auf seiner Reiseroute lagen zum Beispiel die Kapverdischen Inseln, Patagonien, Feuerland, Zentralchile, die Galapagos-Inseln, Neuseeland und Australien. Darwin war auch weite Strecken über Land gereist oder unternahm vom Ankerplatz aus Exkursionen ins Landesinnere. Insgesamt legte er 1529 Spezies in Spiritus ein, etikettierte Fundstücke, legte Insektensammlungen an.
    In einem sehr ausführlich gehaltenen Tagebuch hielt er fest, was er erlebt und beobachtet hat. Er studierte die Natur mit Feuereifer, macht Beobachtungen und stellte spektakuläre Theorien auf, die von unglaublicher Wichtigkeit für die moderne Biologie sind. Er erkannte, dass alle Tiere und Pflanzen auf gemeinsame Vorfahren zurückzuführend sind, sich nur allmählich von einfachen zu höheren Lebewesen entwickelt haben. Dabei haben nur die anpassungsfähigen Arten eine Chance zu überleben. Mit seiner Evolutionstheorie hat Darwin den Blick der Menschheit auf die Welt verändert.

    Charles Darwins Reisebericht liegt nun in einer modernen und sehr gut lesbaren Übersetzung von Eike Schönfeld vor. Um es lesen zu können, muss man selbst kein angehender Naturwissenschaftler sein. Interesse genügt. So begibt man sich auf ein ungeahntes und sehr beeindruckendes Abenteuer. Darwins Forscherdrang und sein Wissensdurst lässt sich nachvollziehen. Dabei nahm er einiges auf sich, sah sich Schwierigkeiten und Gefahren gegenüber. Aufgegeben hat er nie. Dementsprechend spannend, ist das Buch, das jeden Leser sicher sofort gefangen nimmt.
    Eingestimmt wird man auf das 688 Seiten starke Buch mit einem Vorwort von Daniel Kehlmann („Die Vermessung der Welt“).
    Das Buch kommt in edler Aufmachung im Schuber daher. Mit dabei ist eine Karte. Hier kann man beispielsweise die Reiseroute einsehen. Vorhanden ist auch ein Register.

    Rezension von Heike Rau

    Charles Darwin
    Die Fahrt der Beagle
    Einleitung von Daniel Kehlmann
    Deutsch von Eike Schönefeld
    688 Seiten, gebunden im Schuber, mit vierfarbiger Karte und 13 Abbildungen
    marebuchverlag
    ISBN-10: 3-936384-95-9
    ISBN-13: 978-3-936384-95-6
    Bestellen



    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)
    Loading...

    ... 1.152 Aufrufe Kein Kommentar » | Kategorie Allgemein | Tags , , | Trackback: URL/trackback

    Kommentare und Meinungen

    Was ist Ihre Meinung zu diesem Buch oder der Rezension?



    Top Suchbegriffe:

    • charles darwin landkarte wo er mit der beagle gereist
    • "Eike Schönefeld"
    • charles darwin die fahrt der beagle besprechung
    • die fahrt der beagle