Rezensionen, Buchbesprechungen und mehr… auf Leselupe.de!
  • Amazon Bestseller


  • Werbung




  • Facebook

  • Rezensionen abonnieren!

    Ihre Email-Adresse:

    Eine Abmeldung vom Newsletter ist natürlich jederzeit möglich!

  • Schlagworte

  • Kategorien

  • Rezensionen-Links

  • « | Home | »

    Matthias Weinert: Max, Opa und das Vogelei

    Von hera | 21.Mai 2013

    Dieses Buch direkt bei Amazon bestellen!
    Max lebt bei seinem Großvater. Die beiden Mäuse haben ihr Zuhause in einer alten Kuckucksuhr, die verborgen im Gebüsch am Waldrand steht. Eines Tages, es ist ein wunderschöner Frühlingsmorgen, weckt Max seinen Opa, um mit ihm einen Morgenspaziergang zu unternehmen. Auf ihrem Weg finden die beiden ein Vogelei im Gras. Als der Opa das Ei gegen das Licht hält, sieht er ein kleines Vogelküken. Also wird das Ei zum Ausbrüten mitgenommen.

    Es wird mit erwärmten Steinen und Daunenfedern in eine Kiste gepackt, damit es nicht auskühlt. Eines Tages schlüpft eine kleine Blaumeise aus und wird liebevoll von Max und seinem Großvater gefüttert und aufgezogen. Der kleine Moritz ist sehr aufgeweckt und sorgt für Unordnung in der Kuckucksuhr. Also geht es zum Spielen und Lernen hinaus.

    Als eines Tages eine Vogelfrau sich für Moritz interessiert, folgt er ihr. Max möchte nicht, dass sein neuer Freund davonfliegt und fängt ihn nach einer abenteuerlichen Verfolgungsjagd wieder ein. Aber der Opa erklärt seinem Enkel, dass er Moritz fliegen lassen muss, wenn er dem Vogel ein guter Freund sein will.

    Die kleine Geschichte ist ganz wundervoll erzählt und gezeichnet.
    Wenn der Text ein paar Mal vorgelesen wurde, können Kinder die Geschichte anhand der Bilder gut nacherzählen und sich auch mal allein mit dem Buch beschäftigen. Die Geschichte hat viel Spannendes. Es macht Kindern und auch den vorlesenden Erwachsenen Spaß, zu verfolgen, wie das kleine Vogelküken sich entwickelt, wie Max und Moritz Freunde werden, sich trennen und trotzdem weiter zusammengehören. Was Freundschaft bedeutet, wird hier sehr schön verdeutlicht.

    Matthias Weinert erzählt und zeichnet mit sehr viel Fantasie und Einfallsreichtum. Es kann auch mal ein einzelnes Wort sein, das Emotionen weckt. So meint der Enkel zu seinem Großvater, dass beide nun Mäusevogeleltern werden. Eine schöne Wortschöpfung!
    Die Illustrationen sind detailreich, farbenfroh und verspielt gehalten. Das Anschauen macht sehr viel Freude, weil es so unglaublich viel zu entdecken gibt. Das humorvolle Buch begeistert, weil es so liebevoll gemacht ist.

    Rezension von Heike Rau

    Matthias Weinert
    Max, Opa und das Vogelei
    72 Seiten, gebunden
    Lappan Verlag
    ISBN-10: 3830312008
    ISBN-13: 978-3830312000
    -> Dieses Buch jetzt bei Amazon bestellen



    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Stimmen)
    Loading...

    ... 1.006 Aufrufe Kein Kommentar » | Kategorie Kinderbuch | Tags , , , , | Trackback: URL/trackback

    Kommentare und Meinungen

    Was ist Ihre Meinung zu diesem Buch oder der Rezension?



    Top Suchbegriffe:

    • matthias weinert bücher
    • kinderbuch vogeleier
    • max opa und das vogelei
    • matthias weinert
    • max, opa und das vogelei
    • matthias weinert geschichten aus
    • max opa vogelei
    • fred der furchtlose abenteurer
    • buchkritik uwe timm vogelweib
    • matthias weinert, max, opa und das vogelei