leselupe.de Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   4916
Themen:   79504
Momentan online:
163 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?

Leselupe.de > Essays, Rezensionen, Kolumnen
Foren-Redakteur(e): jon
Zeige Beiträge
mit Kommentaren seit

Weniger Tage beschleunigen die Anzeige
Das Forum für journalistische Texte und für ausführliche Buchbesprechungen: Essays, Rezensionen, Kolumnen
Neues Werk im Forum Essays, Rezensionen, Kolumnen Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... Letzte Seite >>
Werk Werk von Antworten Aufrufe Bewertungen Letzter Beitrag
Mistress Macomber Hedwig Storch 0 874 01. 01. 2008   00:08
Ricky Bobby - König der Rennfahrer jon 0 873 06. 10. 2006   19:14
Garfield 2 jon 0 873 04. 08. 2006   18:16
Muriel Barbery: Die Eleganz des Igels Paulina 3 871 02. 08. 2012   15:26
Wir alle sind Ausländer. Und das fast überall! Michael Schmidt 0 869 08. 10. 2010   15:14
Global, geborgen, wirtschaftlich, familiär Karl Feldkamp 3 863
28. 07. 2008   16:40
Lyrische Farbspiele Karl Feldkamp 2 861
08. 05. 2008   16:36
Nix gelernt... rolarola 12 858
15. 04. 2003   10:49
Jane Austen, du hast mein Leben zerstört! sohalt 5 857
17. 11. 2005   08:39
Unser verfluchtes Erbe. Über Aggression, Schuldgefühl und Religion Heiden Steffen 4 855 28. 08. 2008   16:07
In Gedankenstrichen Hedwig Storch 6 850 14. 10. 2008   21:40
Todesurteil für die Menschlichkeit jon 0 849 07. 09. 2007   08:53
Mehr Kinder! lapismont 16 848
24. 10. 2003   07:59
Das Wunder von Bern und die deutsche Krankheit dubidu 14 843
26. 10. 2003   21:10
300 x Triumph des Willens dubidu 12 843
22. 04. 2007   14:28
Echter Lesespaß: Die Maffay-Biografie jon 0 840 23. 11. 2009   16:31
"Rauhe Seide / Gedichte", von Antje Wilke / Versuch einer Rezension Bernd 0 838 31. 05. 2004   14:03
Maffay macht Kunst jon 4 836 31. 08. 2008   13:19
Der Trümmerberg des Günter Grass. Rezension einer Kritik Dietrich Stahlbaum 4 835 03. 04. 2008   10:25
Der Weg zum Thriller-Autor Hedwig Storch 0 834 01. 04. 2009   09:01
Mein Gehirn, meine Seele und ich Heiden Steffen 7 833 17. 01. 2009   11:03
Comedy at Cinema: „Kein Bund fürs Leben" jon 0 829 03. 08. 2007   19:41
Das Alter abenteuerlicher Ausreden Karl Feldkamp 5 826
26. 01. 2010   21:19
Gödels Gesetz Walther 2 824
15. 09. 2007   12:44
Unser tägliches Brot gib uns heute Wolfgang Bessel 4 820 19. 06. 2008   19:09
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... Letzte Seite >>
Neuen Beitrag verfassen. im Forum Essays, Rezensionen, Kolumnen
Neue Beiträge Neue Beiträge Keine neuen Beiträge Keine neuen Beiträge Hot ThreadHot Thread Ab 5 Antworten Geschlossenes Thema Geschlossenes Thema
Bewertungsbalken: Die Länge entspricht der Bewertung, die Höhe der Anzahl der Bewertungen

Schnellzugriff: Foren-Übersicht, Geschichten, Gedichte, Kurzgeschichten, Erzählungen, Fantasy & Märchen, Science Fiction, Krimis & Thriller, Horror & Psycho, Humor & Satire, Essays, Rezensionen, Kolumnen, Erotische Geschichten, Fremdsprachiges und MundART, Kindergeschichten, Kurzprosa, Tagebuch - Diary, Experimentelles - Experimentelle Lyrik, Gereimtes, Ungereimtes, Fremdsprachiges und MundART (L), Fingerübungen, Theoretisches, Rund um den Literaturbetrieb, Veröffentlichungen unserer Autoren, Schreibwettbewerbe, ISBN Suche, Buch schreiben, Buch veröffentlichen und drucken, Bücher verkaufen online, Books on demand, Hörbuch Download, eBook Download, eBook erstellen, eBooks verkaufen, Schreibblockade, Selfpublishing, Lektorat, Literaturagentur, Bücher online lesen, Literaturforum, Bestseller-Bücher, Neuerscheinungen, Buchmarketing, Antiquarische Bücher, Klappentext, Schreibwerkstatt, Autor werden, Kreatives Schreiben, Schreibschule, Manuskript einreichen, Rezensionen

Essays und Kolumnen - Formen des journalistischen Schreibens

Essays und Kolumnen gehören zu den journalistischen Darstellungsformen. Das Essay ist eine Betrachtung zu einem beliebigen Thema, häufig handelt es sich jedoch um eine Abhandlung des Autors zu kulturellen, gesellschaftlichen oder wissenschaftlichen Phänomen. Die Auseinandersetzung des Schreibenden mit seinem Thema ist dabei nicht streng wissenschaftlich und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Betrachtung ist stilistisch an keine besondere Sprachform gebunden, erlaubt dazu je nach Publikum auch Fachbegriffe. Eine Kolumne ist hingegen ein kurzer Meinungsbeitrag eines Autors, der sich zu einem Geschehnis des alltäglichen Lebens oder einen rein fiktiven Ereignis äußert. Zahlreiche Zeitungen führen heute Namenskolumnen mit bekannten Persönlichkeiten als Autor. Bei dieser freien, journalistischen Form steht häufig der Unterhaltungswert des Lesers im Vordergrund. Dabei sind Essays und Kolumnen nur ein kleiner Ausschnitt des journalistischen Schreibens. In unserem Forum auf der Leselupe finden Sie die ganze Bandbreite des Journalismus. Lesen Sie Rezensionen, Kommentare zu aktuellen Geschehnissen, Reportagen, Interviews, Features und Reiseberichte. Oder üben Sie sich als Autor in der Vielfalt des Journalismus.

Essays und Kolumnen im Journalismusforum auf Leselupe.de

Im Forum "Essays und Kolumnen" steht die Freude am Lesen und Schreiben journalistischer Texte im Vordergrund. Nicht erzählende Prosa mit dem Hauptziel der Meinungsbildung und Informationsvermittlung finden Sie in diesem Autorenforum. Das Ziel ist die gemeinsame Textarbeit von Lesern und Mitautoren am Stil. Auch über die Inhalte kann gerne diskutiert werden. Gemeinsam soll an Werken gefeilt werden, damit am Ende runde journalistische Texte stehen. Dabei ist der gegenseitige Respekt beim Kommentieren und Kritisieren selbstverständlich. Bei aller Textarbeit im Forum "Essays und Kolumnen" soll natürlich auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Das Literaturforum gibt die tolle Möglichkeit, sich einmal in allen Formen des Journalismus zu versuchen. Dazu bieten Texte wie Berichte, Reportagen, Glossen oder Porträts neues Wissen und vermitteln den Leser interessante Fakten. Gerne können Sie in unserem Forum auch mehrteilige Texte unter "Lange Texte" veröffentlich. Hier finden zum Beispiel Mehrteiler von Reiseberichten ihren richtigen Platz. Entdecken Sie im Forum "Essays und Kolumnen" die ganze Vielfalt des Journalismus.