leselupe.de Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   4910
Themen:   79375
Momentan online:
683 Gäste und 32 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?

Leselupe.de > Essays, Rezensionen, Kolumnen
Foren-Redakteur(e): jon
Zeige Beiträge
mit Kommentaren seit

Weniger Tage beschleunigen die Anzeige
Das Forum für journalistische Texte und für ausführliche Buchbesprechungen: Essays, Rezensionen, Kolumnen
Neues Werk im Forum Essays, Rezensionen, Kolumnen Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... Letzte Seite >>
Werk Werk von Antworten Aufrufe Bewertungen Letzter Beitrag
Betrachtungen über den Turm huwawa 4 502
17. 10. 2004   19:36
Ralf Sotschek: Ungekürzte Wahrheiten über Irland Paulina 1 299
09. 08. 2012   09:29
Wandel im Einzelhandel Robert Falk 2 71
14. 10. 2014   12:33
Der Prozess gegen Wikileaks-Informanten beginnt Sigurt Funk 7 322
05. 07. 2013   12:54
Emanzipation Janek S. 2 581
25. 09. 2002   13:57
Superdichter - die Langfassung urte 3 397
22. 11. 2003   14:38
12 SCHLIMME JAHRE IN DEUTSCHLAND - Wie konnte es dazu kommen? gelahh 4 692
13. 03. 2007   20:05
Rezension: Hans-Joachim Maaz, Die narzisstische Gesellschaft petrasmiles 19 2518
17. 10. 2012   12:08
Wer sich nicht verletzlich macht, wird, spirituell gesehen, niemals ans Ziel gelangen Winfried Stanzick 0 283
03. 08. 2013   12:36
NETANJAHUS SÄBELRASSELN Herbert Schmelz 1 285
21. 08. 2012   09:50
Informative Reise in einen vergangenen Staat jon 10 436
25. 02. 2013   08:59
im westen nix neues Ingwer 3 443
12. 11. 2003   14:08
Der Koch aligaga 5 248
01. 10. 2014   13:05
Eines der bemerkenswertesten Romandebüts dieses Jahres Winfried Stanzick 3 227
23. 11. 2012   14:03
Die Evolution entlässt ihre Kinder Heiden Steffen 20 1567
11. 05. 2009   19:15
Ich, Jörg und der Ball Felene 1 434
30. 08. 2005   19:25
Rezension Auf der Suche nach menschlichem Leben Karl Feldkamp 0 607
13. 10. 2006   20:14
Denk ich an Deutschland ... vicell 1 599
06. 03. 2006   13:59
Darf man „FanFiction“? jon 2 1122
28. 09. 2006   08:26
LL-Kolumne Nr. 20: Die Reformreformierer Mößner, Bernhard 4 493
12. 10. 2004   18:26
Vom Fernsehen wird mir schlecht cuankosique 3 546
03. 11. 2005   12:03
Palis Welt: Die Mitleidsschiene der Straßenrandterroristen. Pali 4 506
26. 07. 2004   16:00
Lust auf Schwulsein? ledsgo 9 1103
21. 09. 2008   13:38
Ein Mann für alle Fälle! Schreibfee 3 397
20. 05. 2004   03:08
Süffig: „Wolverine“ jon 16 1145
16. 05. 2009   18:36
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... Letzte Seite >>
Neuen Beitrag verfassen. im Forum Essays, Rezensionen, Kolumnen
Neue Beiträge Neue Beiträge Keine neuen Beiträge Keine neuen Beiträge Hot ThreadHot Thread Ab 5 Antworten Geschlossenes Thema Geschlossenes Thema
Bewertungsbalken: Die Länge entspricht der Bewertung, die Höhe der Anzahl der Bewertungen

Schnellzugriff: Foren-Übersicht, Geschichten, Gedichte, Das Beste, Kurzgeschichten, Erzählungen, Fantasy & Märchen, Science Fiction, Krimis & Thriller, Horror & Psycho, Humor & Satire, Essays, Rezensionen, Kolumnen, Erotische Geschichten, Fremdsprachiges und MundART, Kindergeschichten, Kurzprosa, Tagebuch - Diary, Experimentelles - Experimentelle Lyrik, Gereimtes, Ungereimtes, Fremdsprachiges und MundART (L), Fingerübungen, Schreibwerkstatt, Theoretisches, Rund um den Literaturbetrieb, Veröffentlichungen unserer Autoren, ISBN Suche, Buch schreiben, Buch veröffentlichen und drucken, Bücher verkaufen online, Books on demand, Hörbuch Download, eBook Download, eBook erstellen, eBooks verkaufen, Schreibblockade, Selfpublishing, Lektorat, Literaturagentur, Bücher online lesen, eBook Reader, Literaturforum, Bestseller-Bücher, Neuerscheinungen, Buchmarketing, Antiquarische Bücher, Klappentext, Rezensionen

Essays und Kolumnen - Formen des journalistischen Schreibens

Essays und Kolumnen gehören zu den journalistischen Darstellungsformen. Das Essay ist eine Betrachtung zu einem beliebigen Thema, häufig handelt es sich jedoch um eine Abhandlung des Autors zu kulturellen, gesellschaftlichen oder wissenschaftlichen Phänomen. Die Auseinandersetzung des Schreibenden mit seinem Thema ist dabei nicht streng wissenschaftlich und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Betrachtung ist stilistisch an keine besondere Sprachform gebunden, erlaubt dazu je nach Publikum auch Fachbegriffe. Eine Kolumne ist hingegen ein kurzer Meinungsbeitrag eines Autors, der sich zu einem Geschehnis des alltäglichen Lebens oder einen rein fiktiven Ereignis äußert. Zahlreiche Zeitungen führen heute Namenskolumnen mit bekannten Persönlichkeiten als Autor. Bei dieser freien, journalistischen Form steht häufig der Unterhaltungswert des Lesers im Vordergrund. Dabei sind Essays und Kolumnen nur ein kleiner Ausschnitt des journalistischen Schreibens. In unserem Forum auf der Leselupe finden Sie die ganze Bandbreite des Journalismus. Lesen Sie Rezensionen, Kommentare zu aktuellen Geschehnissen, Reportagen, Interviews, Features und Reiseberichte. Oder üben Sie sich als Autor in der Vielfalt des Journalismus.

Essays und Kolumnen im Journalismusforum auf Leselupe.de

Im Forum "Essays und Kolumnen" steht die Freude am Lesen und Schreiben journalistischer Texte im Vordergrund. Nicht erzählende Prosa mit dem Hauptziel der Meinungsbildung und Informationsvermittlung finden Sie in diesem Autorenforum. Das Ziel ist die gemeinsame Textarbeit von Lesern und Mitautoren am Stil. Auch über die Inhalte kann gerne diskutiert werden. Gemeinsam soll an Werken gefeilt werden, damit am Ende runde journalistische Texte stehen. Dabei ist der gegenseitige Respekt beim Kommentieren und Kritisieren selbstverständlich. Bei aller Textarbeit im Forum "Essays und Kolumnen" soll natürlich auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Das Literaturforum gibt die tolle Möglichkeit, sich einmal in allen Formen des Journalismus zu versuchen. Dazu bieten Texte wie Berichte, Reportagen, Glossen oder Porträts neues Wissen und vermitteln den Leser interessante Fakten. Gerne können Sie in unserem Forum auch mehrteilige Texte unter "Lange Texte" veröffentlich. Hier finden zum Beispiel Mehrteiler von Reiseberichten ihren richtigen Platz. Entdecken Sie im Forum "Essays und Kolumnen" die ganze Vielfalt des Journalismus.