Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87730
Momentan online:
336 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
(widerstand ist systemerhaltend)
Eingestellt am 17. 10. 2000 18:55


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
mortisha
Hobbydichter
Registriert: Oct 2000

Werke: 46
Kommentare: 30
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

oder:

das physikalische gesetz der zeitverschwendung


ein jahr dieser geschichte sollte reichen
heute holt mich ein, wovor es mir gelang
ein jahr lang auszuweichen
eine zeitlang leidenschaft
damit auch alles seine ordnung hat
und am system am staat
hat sich wohl nichts ge├Ąndert
nicht einmal durch verrat oder durch das
was sich nie ├Ąndern lie├če
wenn man es bleiben lie├če
wie es scheint
was da in mir passiert
f├╝hlt sich so merkw├╝rdig an
eine chemische reaktion
von gef├╝hl und verstand
und die unab├Ąnderliche reihenfolge der dinge
insbesondere der wochentage
und der namen der stunden eines tages
die ich beim aufstehen und beim schlafengehen vorfinde
rot bleibt rot was nicht lebendig ist ist tot
auf deinem t-shirt steht was du dir wirklich w├╝nschst
und schlie├čt dich ein in einem dunklen raum
elektrisch ist die offenbarung die du vielleicht gewinnst
wenn du dich selbst und andere zum lachen bringst
du bist ein etikett f├╝r das, was du vorgibst zu sein: kein etikett
dein schweigen schreit so, dass es jeder h├Âren kann
und was du bist ist nur symbol daf├╝r
dass du was bist
nur manchmal reduziert es sich auf dinge
die ihm einen sinn zu geben scheinen
ohne selbst dabei auch ├╝berfl├╝ssig sein zu m├╝ssen
und wenn es liebeslieder sind das ist egal
I want to believe damit ich nicht nur warenkennzeichen sein mu├č
nicht nur teil der bewegung nicht nur hazweio im flu├č
ein jahr dieser geschichte sollte reichen
m├Âchte man meinen wenn man sich ansieht
wo wir hingekommen sind
doch wir sind blind
und genau dort am ort den ich geflohen bin
keine wahrheit mehr nur hollywood
war das schon immer so und ist es gut
was geschieht macht mir schon lange keine angst mehr
und das ist das einzige vor dem ich angst hab
der tanz auf der klinge das lied das ich singe
das gift das ich trinke wirken nicht mehr
selbst die liebe ist nur eine jahreszeit
an die verdammt zu glauben ich bin
hab das gift im ganzen genommen
mir die ration nicht eingeteilt
hab mein gl├╝ck am st├╝ck bekommen
und verbraucht selber schuld
da hat dein lebenslanges lieben
sein kurzes dummes leben ausgehaucht
und warum sentimental und warum verbunden sein
wenn es doch immer weitergeht wird es auch diesmal weitergehen
wissen tut weh genie├č den zug an deiner zigarette
auch wenn du wei├čt woran du sterben wirst
h├Ąltst dus nicht auf und kannst es nicht verhindern
selbst dann nicht wenn du nicht mehr rauchst
und worum geht es hier wer hat das buch geschrieben
und wer hat mir eigentlich erz├Ąhlt
dass wir uns lieben
und wer hat behauptet
es muss so was wie einen sinn geben
um zu leben
und warum muss ich weiterfragen je mehr ich wei├č
und wei├č doch immer weniger
obwohl die zahl der antworten doch stetig steigt
ich bin hier weil ich hier bin
und ich werde tun was alle tun
wenn ich gehe ist es egal wohin
wann macht macht und wann macht liebe
wann macht wissen sinn


__________________
---http://www.chronoMEtron.de---


Mir gef├Ąllt die Leselupe, deshalb unterst├╝tze ich sie... ... indem ich bereits regelm├Ą├čig die Leselupen-Shop-Links nutze.
... indem ich die Leselupen-Shop-Links in Zukunft nutzen werde.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!