Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87754
Momentan online:
125 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Erzählungen
Abschied
Eingestellt am 09. 03. 2006 23:02


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
sisa
Hobbydichter
Registriert: Mar 2006

Werke: 1
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um sisa eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Abschied

Den ganzen Tag hatte sie schon die Spannung gespürt. Sie hörte sein Auto, gleich würde er die Treppe hinaufkommen. Sie suchte Geschenkband, wickelte gedankenverloren das kleine Päckchen ein. Ein prüfender Blick in den Spiegel, ihre Augen blickten ihr fragend entgegen. Er lächelte sie an, wie jesdesmal, wenn er sie sah. Wie vertraut sein Duft, wie gefühlvoll sein Kuss. Mit ihm, hier –weit weg von zu hause- war alles anders. Wie leicht und lebendig konnte das Leben sein.
Während der Autofahrt versuchten sie die Anspannung zu verdrängen und sprachen belangloses vom Alltag.
Ihr war nicht nach Pizza beim Lieblingsitaliener.
Gedanken schwirrten. Umkehren, die Zeit anhalten, dieses schmerzhafte Vorhaben ignorieren. Es alles so belassen. Keine Liebe beenden, die gut tut.
Sie hatte nicht den Mut es auszusprechen. Blickte ihm stumm in die Augen. Suchend, was er dachte. Sah Traurigkeit, spürte Hoffnungslosigkeit. Hörte vom Abschied, von der aufregenden Zeit, von der Liebe- ohne Zukunft. Von seiner Bedingung, sich zu entscheiden. Die schwierige Bindung zu dem Mann zu beenden, der sie unglücklich macht.
Sie hatte keinen Appetit. Nur Hunger nach ihm. Nach seiner Nähe.
Dann spürte sie seine Hand, er strich zärtlich über ihre kalten Finger. Fühlte seine Wärme. Sie spürte ihre Tränen kaum, und sah das Glitzern in seinen Augen. Er sprach von Heirat in Las Vegas, von Zukunft. Sie solle seine Frau werden. Sprach aus, wovon sie träumte. Küsste ihr die Tränen, die nicht endeten. Benommen ließ sie es geschehen. Hatte wieder nicht den Mut, ihm zu sagen, ich bleib bei dir, ich möchte deine Frau werden.
Er brachte sie nach Hause. Ein letztes Mal. Ein Kuss, eine Umarmung. Stumm lieĂź sie es geschehen.
Hörte ihn wegfahren. Konnte nicht einschlafen. Wollte dass er wieder kommt. Verzweifelt nahm sie ihr Handy, wählte seine Nummer. Bevor er abnahm, legte sie wieder auf.
Sie musste zur Ruhe kommen, musste ihr Leben ordnen. Dieses Wirrwarr der GefĂĽhle hatte sie beide zermĂĽrbt.
Das alte Leben verabschieden, bevor sie mit ihm ein Neues begann. Konnte nicht alles verdrängen, was ihr an Sicherheit wichtig war. Und war sich bewusst, dass sie nun endlich diese schmerzhafte Entscheidung getroffen hatten. Sie hatten ihre leidenschaftliche Liebe beendet.

Zum Abschied hatte sie ihm noch ihr Pfand heimlich in die Tasche gesteckt. Diesen Armreifen, den sie jedes Mal bei ihm gelassen hatte. Den er ihr jedes Mal wieder gab, wenn sie sich sahen. Er sollte ihn nun fĂĽr immer behalten.

…..
Er fuhr heim, dachte an sie. An diesen Abend. Kehrte um. Blieb im Auto, sah traurig zu ihrem Fenster hinauf. Konnte die Gedanken an sie und an diesen Abend nicht loswerden. Irgendwann löschte sie das Licht. Es war vorbei.
Wünschte er hätte etwas von ihr. Diesen Armreifen, der ihm blieb, wenn sie voneinander gingen.

Vor seiner Haustür entdeckte er das Päckchen. Seine Tränen sah sie nicht.




Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Marius Speermann
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jul 2005

Werke: 51
Kommentare: 464
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Marius Speermann eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hast Du das nicht schon einmal vor einigen Tagen reingestellt?

Marius
__________________
Wie man einen humoristischen Text schreibt: Humor fĂĽr Deppen.Mehr auf MarioHerger.at

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Erzählungen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!