Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87725
Momentan online:
114 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Alltagspoesie
Eingestellt am 10. 09. 2001 20:18


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Manfred Ach
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 168
Kommentare: 38
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

ENDE EINER HURE

Nach dem Strich
verlor sie
den Faden.



SPEISE ZUR RECHTEN ZEIT

Mutter Kirche
nÀhrt so manche Schlange
an ihrer Brust,
die den von ihr GekrÀnkten
das Serum liefert,
das sie brauchen.



SCHREIBTISCHE

Die Schreibtische meiner Kinder
sind Voodoo-AltÀre,
und ihr Buntstift ist ein Zauberstab.

Auf meinem Tisch hingegen
tĂŒrmt sich abendlĂ€ndisches Gebirge.
Aus meiner Feder fließt der Tod.

Wo meine Stirn aufs Holz schlÀgt,
sprießen dort die Wunderblumen -

- selbstvergessen Gesungenes
ĂŒbertönt mein rauschendes Blut

und lÀsst mich zu mir kommen.
Das tÀgliche,
alltÀgliche Wunder.

Unerledigtes wird leicht.
Papierdrachen fallen
in meine TrÀume ein.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!