Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87717
Momentan online:
637 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Alpträume
Eingestellt am 10. 06. 2001 15:45


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
mountainhope
Wird mal Schriftsteller
Registriert: May 2001

Werke: 22
Kommentare: 6
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mountainhope eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Träume sind aus feinstem Faden
gesponnen für die Ewigkeit.
Ein Haus mit grünem Fensterladen
in grünem Felde weit und breit.

Es ist vom Keller bis zum Stuhl
nur für meinen Traum gebaut.
Ein Alptraum wie ein Höllenpfuhl.
Im Hause ist es kalt und laut.

Ein Nebel dringt durchs Fenster ein.
Die Luft elektrisch aufgeladen
Dunkel wirkt´s, die Nacht ein Schein,
durchstrahlt den grünen Fensterladen.

Aus weiter Ferne dringt ein Schrei.
Ein Mädchen kreischt in dieser Nacht.
Der Wind der rauscht am Haus vorbei.
Ein Heulen das Ganze grus´lig macht.

Durchs Fenster scheint ein runder Mond.
Die Angst macht sich im Zimmer breit.
Die Träume für die das Leben lohnt.
Der Faden wird nun dick und breit.

__________________
Stephan Berghoff

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!