Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87786
Momentan online:
448 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Am Ziel
Eingestellt am 29. 10. 2000 06:25


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Brigitte Pulley-Grein
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2000

Werke: 121
Kommentare: 103
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

A m Z i e l


In den alten Alleen,
wo Verliebte sonst gehen,
ist alles leer.

Der Wind fegte die Blätter
im spätherbstlichen Wetter
von Baum und Strauch.

Und in der milden Sonne
geht da in stiller Wonne
ein altes Paar.

Schaut dem Novembertreiben,
möcht’ gern noch etwas bleiben
auf dieser Welt.

GenieĂźt bedacht das Heute,
beachtet nicht die Leute
die neidvoll sehn.

Der Rausch der Jugendjahre
verging, und dunkle Haare
nun silbern sind.

Doch am Naturgeschehen,
da wollt’ man nicht dran drehen;
Zeit bleibt nicht stehn.

Gemeinsam wollt’ man ’s leben,
das war stets ihr Bestreben;
sie sind am Ziel!


Brigitte Pulley-Grein


2 7. O k t. 1 9 9 7
A m Z i e l


In den alten Alleen,
wo Verliebte sonst gehen,
ist alles leer.

Der Wind fegte die Blätter
im spätherbstlichen Wetter
von Baum und Strauch.

Und in der milden Sonne
geht da in stiller Wonne
ein altes Paar.

Schaut dem Novembertreiben,
möcht’ gern noch etwas bleiben
auf dieser Welt.

GenieĂźt bedacht das Heute,
beachtet nicht die Leute
die neidvoll sehn.

Der Rausch der Jugendjahre
verging, und dunkle Haare
nun silbern sind.

Doch am Naturgeschehen,
da wollt’ man nicht dran drehen;
Zeit bleibt nicht stehn.

Gemeinsam wollt’ man ’s leben,
das war stets ihr Bestreben;
sie sind am Ziel!


Brigitte Pulley-Grein


2 7. O k t. 1 9 9 7
A m Z i e l


In den alten Alleen,
wo Verliebte sonst gehen,
ist alles leer.

Der Wind fegte die Blätter
im spätherbstlichen Wetter
von Baum und Strauch.

Und in der milden Sonne
geht da in stiller Wonne
ein altes Paar.

Schaut dem Novembertreiben,
möcht’ gern noch etwas bleiben
auf dieser Welt.

GenieĂźt bedacht das Heute,
beachtet nicht die Leute
die neidvoll sehn.

Der Rausch der Jugendjahre
verging, und dunkle Haare
nun silbern sind.

Doch am Naturgeschehen,
da wollt’ man nicht dran drehen;
Zeit bleibt nicht stehn.

Gemeinsam wollt’ man ’s leben,
das war stets ihr Bestreben;
sie sind am Ziel!


Brigitte Pulley-Grein


2 7. O k t. 1 9 9 7
A m Z i e l


In den alten Alleen,
wo Verliebte sonst gehen,
ist alles leer.

Der Wind fegte die Blätter
im spätherbstlichen Wetter
von Baum und Strauch.

Und in der milden Sonne
geht da in stiller Wonne
ein altes Paar.

Schaut dem Novembertreiben,
möcht’ gern noch etwas bleiben
auf dieser Welt.

GenieĂźt bedacht das Heute,
beachtet nicht die Leute
die neidvoll sehn.

Der Rausch der Jugendjahre
verging, und dunkle Haare
nun silbern sind.

Doch am Naturgeschehen,
da wollt’ man nicht dran drehen;
Zeit bleibt nicht stehn.

Gemeinsam wollt’ man ’s leben,
das war stets ihr Bestreben;
sie sind am Ziel!


Brigitte Pulley-Grein


2 7. O k t. 1 9 9 7

__________________
Ich glaube an die Magie der Liebe (Hermann Hesse)

Brigitte Pulley-Grein

Mir gefällt die Leselupe, deshalb unterstütze ich sie... ... indem ich bereits regelmäßig die Leselupen-Shop-Links nutze.
... indem ich die Leselupen-Shop-Links in Zukunft nutzen werde.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂĽck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!