Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87713
Momentan online:
425 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Am albernen Tor
Eingestellt am 18. 03. 2002 15:31


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
fangor
Hobbydichter
Registriert: Dec 2000

Werke: 26
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Am albernen Tor
Steht ein grünes Gesicht
Sterne singen zähe Lieder
Zur gähnenden Nacht.
Unverzollte Narben
Gebärden sich
Unverhohlen und
Unverhöhlt unverhüllt um die
Trostlose Situation zu verbergen.
Hampelanlagen täuschen hinweg,
Täuschen weg und überhin,
Überdies mag gewesen
Sein, und doch nicht;
Schlummerndes Sein,
Hier, am grünen Gesicht,
Schlummerndes Sein,
Hier, am albernen Tor.
Vergebens.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Laleila
Autorenanwärter
Registriert: Mar 2002

Werke: 20
Kommentare: 74
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Laleila eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi fangor!
Nicht übel wohl :-), allerdings steckt mir ein bisschen viel Wiederholung drin und >Narben< und >verbergen< ist vom Klang her zu ähnlich ... ein reim ist es zwar nicht, aber fast :-) ... und du wirst doch nicht wirklich REIMEN wollen?!

Bearbeiten/Löschen    


fangor
Hobbydichter
Registriert: Dec 2000

Werke: 26
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

ich vermeide es tunlichst, reimen zu wollen,
ausser dann, wenn es um Ulk geht..
sonst reime ich nicht gern, weil es m.A.nach dann zu stark vom Kern, vom Symbolischen ablenkt!

Bearbeiten/Löschen    


Laleila
Autorenanwärter
Registriert: Mar 2002

Werke: 20
Kommentare: 74
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Laleila eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

na, dacht ich mir doch ... denn ich hab dich glaub ich auch noch nie gereimt gelesen ... deshalb denke ich, du solltest die beiden wörter ändern bzw. eins von beiden ... sonst entsteht der eindruck, dass es ein reim sein könnte ...
:-)

Bearbeiten/Löschen    


fangor
Hobbydichter
Registriert: Dec 2000

Werke: 26
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

iwo, das sehe ich nicht so streng.
Falls es sich tatsächlich reimen sollte, ich habe immer noch nicht bemertk, wo- dann kann es dies auch tun.
Nichts dagegen!
nur so übermässig nicht,
aber eins reimt sich

Hier klicken

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!