Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87725
Momentan online:
137 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Antigone
Eingestellt am 19. 03. 2002 17:18


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Bilbo
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2000

Werke: 9
Kommentare: 8
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hier meine L├Âsung einer kreativen Schulaufgabe zum Thema "Antigone" von Sophokles:


Antigone


Ein M├Ądchen lebte einst zu Theben,
das ward Antigone genannt,
und die Trag├Âdie ist bekannt:
Es wollte, doch es durft' nicht leben.

Den toten Bruder wollt' es ehren,
zur Schutze der Familienbande,
und brachte es sogar zu Stande,
doch wollt' der K├Ânig dies verwehren.

Er richtete sie hin, auf dass
die Staatsr├Ąson gewahret bleibe,
missachtete des Sohnes Rat.

Er handelte aus blindem Hass,
sein Sohn, der r├╝ckt' sich selbst zu Leibe,
nun reut den K├Ânig seine Tat.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Matthias Schulz
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Bilbo,

das Ganze kommt ziemlich locker-flockig daher, zu locker.flockig f├╝r das Thema, finde ich. "Ein M├Ądchen lebte einst zu Theben", so fangen Heinz-Erhardt-Gedichte an...

Antigone ist tragisch, Dein Gedicht ist sehr leicht, das passt einfach nicht. Au├čerdem fehlt irgendwie die "Pointe", der besondere Blickwinkel- es ist nur eine Zusammenfassung in Sonett-Form, aber von Dir ist eigentlich nichts drin, ich erkenne nicht, wie Dich das Geschehen ber├╝hrt.

Ich finde es gut, dass Du Sonette ├╝ber einen klassischen Stoff schreibst, wenn auch nur im Rahmen einer Schulaufgabe, aber Du solltest mehr Deine eigene Sichtweise des Stoffes einbringen, und Dich vielleicht auf die Gef├╝hle einer Person konzentrieren...

Viele Gr├╝├če,
Matthias.

PS: Kreon handelt nicht aus blindem Hass. Du schreibst selbst, dass er es aus politischen Gr├╝nden tat, tun musste.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!