Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87730
Momentan online:
104 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Auf der Suche nach dem Ausweg
Eingestellt am 24. 06. 2001 12:18


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Feder
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Dieser Gang. Wird man ihn schaffen?
Abzweigungen zeigen sich.
Es tut Not, sich aufzuraffen.
Start, ein ungedeckter Tisch.

Leerer Rucksack fĂŒr die Reise.
TrÀume wollten hoch hinaus.
Eine Stimme sprach ganz leise:
„Es gibt neue, bau darauf!“

Vögel scheint es nicht zu geben.
Auch den Himmel sieht man nicht.
Mittendrin, im Eigenleben.
Einsamkeit umfasst das Ich.

Kompass fĂŒr den Weg: der Wille.
Jeder Schritt folgt konzentriert.
GegenwÀrtig herrscht nur Stille.
Jeder Ton scheint minimiert.

Noch beim Laufen sieht man TĂŒren.
Ohne SchlĂŒssel, ohne Schloss.
WĂŒrden sie uns weiterfĂŒhren?
Bergen sie das große Los?

Man drĂŒckt Klinken, nacheinander.
Reaktion braucht Gleichgewicht.
Razzia, fĂŒr’s Selbst der Fahnder.
Unser Wert steht vor Gericht.

Helle RĂ€ume werfen Schatten.
Dunkle RĂ€ume brechen Licht.
Leben zeigt sich. Was wir hatten.
Was noch folgt, das zeigt sich nicht.

Plötzlich scheint der Weg zu Ende.
Doch dann sieht man ein Portal.
Man tritt ein und merkt die Wende.
Wieder hat man eine Wahl.

Was nun folgt, sind steile Treppen.
Man geht Stufen langsam rauf.
Eigentum, es ist zu retten.
Wir selbst, das Leben, der Verlauf.

Hoffnung, FlĂŒgel auf der Reise.
Von oben naht ein frischer Wind.
Es geht stets nur auf diese Weise.
Dorthin, wo wir zufrieden sind.

__________________
copyright by Feder______________________Die Dinge sind nie so, wie sie sind.Sie sind immer das,was man aus ihnen macht.*Jean Anouilh*http://www.feder-online.de

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Lady Darkover
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jun 2001

Werke: 113
Kommentare: 215
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lady Darkover eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Feder,

sehr schön ins Licht gerĂŒckt. Entscheidungen zu treffen sind oft mit Irrwegen berbunden, aber wie du so schön sagst, der Kompass, der Wille, zeigt nach und nach den Ausweg.

Gruß Lady Darkover
__________________
Ich bitte um eure Meinung zum Text.

Bearbeiten/Löschen    


leonie
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Feder

Was soll ich noch sagen, du schreibst einfach schön, und treffend.
liebe grĂŒĂŸe leonie

Bearbeiten/Löschen    


Feder
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo ihr Beiden !
DANKE!

Das Leben schreibt das Regiebuch fĂŒr die besten Gedichte !

Lieben Gruß,
Feder

Bearbeiten/Löschen    


Brigitte
AutorenanwÀrter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Feder,

gefĂ€llt mir wieder sehr gut, kann mich nur anschließen.

TschĂŒĂŸ, bis bald!
deine Brigitte
__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist fĂŒr das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


Feder
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke !

Bis spÀter,
deine Feder

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!