Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87739
Momentan online:
80 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Besseres Morgen
Eingestellt am 15. 12. 2001 19:52


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Stephan G├Âtze
Hobbydichter
Registriert: Nov 2001

Werke: 59
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stephan G├Âtze eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich irre
├╝ber Stock und Stein,
hinweg ├╝ber F├Ąhrten
durch den Gro├čstadtdschungel
auf der Suche nach Liebe und Geborgenheit.

Gesegnet ist jeder Sonnenstrahl,
jeder zwitschernde Vogel,
jeder Baum und Strauch,
sie treibt mich voran die Hoffnung
und der Glauben
in ein besseres Morgen.

(c) Stephan G├Âtze - 21.3.01 - f├╝r Lena Bretschneider

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

lieber stephan,
so lange wir die hoffnung als wegbereiter haben,ist alles gut und kann gut werden..(?)
sch├Ân w├╝rde ich bei deinem gedicht finden:
"Gesegnet ist jeder Sonnenstrahl,
jeder zwitschernde Vogel,
bl├╝hende Baum und Strauch,
sie treibt mich voran die Hoffnung
und der Glauben
in ein besseres Morgen.
(du hast bewusst diel letzte zeile so..gew├Ąhlt,nicht wahr?Sonst w├╝rde es heissen...und der glaube an ein besseres Morgen)
Dein gedicht verm,ittelt aber auch Rastlosigkeit,Unruhe die einen treibt..
aber dennoch..gef├Ąllt es mir so.
lG
sanne

Bearbeiten/Löschen    


Stephan G├Âtze
Hobbydichter
Registriert: Nov 2001

Werke: 59
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stephan G├Âtze eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Anmerkung des Autors

Liebe Sanne,

ja Hoffnung scheint mir ein guter Gesell zu sein :-)
Manchmal das Einzige an das wir un sklammern k├Ânnen.

Dein Vorschlag ist spitze > bl├╝hende ....
passt vollkommen hinein

Ob bewu├čt oder unbewu├čt ist bei mir so die Frage..
die meisten Texte schreibe ich in einer Art Trance,
nicht kostruierend, es flie├čt...
ich unterstelle der "Sch├Âpfung" ;-) das es gewollt
ist ... ich denke aber ich kann das vertreten ...
und w├╝rde mit ja antworten

Ich denke auch, dass Ratlosigkeit zum einen mit Hoffnung gepaart und zum anderen mit ein wenig Unruhe versehen die Grundz├╝ge ausmachen.

Vielen Dank f├╝r Deinen Zuspruch. Hat mich sehr gefreut :-)

lg
Stephan

Bearbeiten/Löschen    


Smiliene
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: May 2001

Werke: 42
Kommentare: 69
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Danke f├╝r dieses Gedicht

Hallo Stefan,

ich finde dieses Gedicht wundersch├Ân. Es spricht mir aus der Seele und gibt sehr viel Hoffnung. In diesem Jahr war f├╝r mich vieles nicht leicht, und das einzige, was mich aufrecht erhalten hat, waren die zwitschernden V├Âgel, die Sonnenstrahlen und der Glaube an Besserung. Danke f├╝r dieses Gedicht!

Liebe Gr├╝├če
Smiliene
__________________
Chancen sind wie Sonnenaufg├Ąnge. Wer zu lange wartet, verpa├čt sie!

Bearbeiten/Löschen    


Stephan G├Âtze
Hobbydichter
Registriert: Nov 2001

Werke: 59
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stephan G├Âtze eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Anmerkung des Autors

Hallo Smiliene,

vielen Dank f├╝r Deine W├╝rdigung.
Ich freue mich, wenn dieses Gedicht Dir
Hoffnung geben kann. Dieses Jahr musste
ich auch einiges erleiden. Aber man
darf seine Hoffnung die aufgeben und sollte
stets das wertsch├Ątzen, was man hat und ber├╝cksichtigen,
dass nach Regen meistens Sonnenschein folgt.
Ich w├╝nsche Dir, dass all die Verwerfungen diesen
Jahres Dich st├Ąrker gemacht haben und Dir nicht
das L├Ącheln abgew├Âhnen konnten. Gerade in der vorweihnachtlichen Stimmung kann man sich meist
besinnen und aufatmen. Auch wenn es einigen schwerf├Ąllt,
sollte man es versuchen.
NEVER GIVE UP HOPE :-)

lg
Stephan

Bearbeiten/Löschen    


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

lieber stephan,
bei mir ist es ebenfalls so..
es fliessst..
f├Ârmlich aus einem heraus..
vielleicht sind es eine art von tr├Ąnen..ob freude oder traurigkeits-"tr├Ąnen"
ich denke an etwas..und es formt sich..formuliert sich..einfach so..in meinem kopf..
nat├╝rlich bin ich dann ganz dankbar,wenn mir kollegen dann noch bissl was an verbesserung liefern..
dieses jahr war heftig..
und an sylvester zum jahreswechsel..aus-atmen..und ein..dann im neuen..oder um gekehrt
sch├Ânen abend
lG
sanne

Bearbeiten/Löschen    


Stephan G├Âtze
Hobbydichter
Registriert: Nov 2001

Werke: 59
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stephan G├Âtze eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Anmerkung des Autors

Liebe Sanne,

warme Tr├Ąnen sind doch etwas Wundersch├Ânes.
Ich glaube jedes Jahr bringt auch seine Opfer
aber man darf dabei nicht auch wenn es nur
winzige gl├╝cklichen Momente und Errungenschaften
vergessen. Nicht vergessen :-)
Ein-und-Austamen - ja - ich werde dies sehr
bewu├čt tun.

lg
Stephan

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!