Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87708
Momentan online:
62 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Das Kind muß weg, so rief ich aus
Eingestellt am 03. 12. 2001 22:47


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2124
Kommentare: 10404
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Das Kind muß weg, so rief ich aus,
so kratzt es aus dem Bauch heraus,
es muß aus diesem Bauch heraus,
der Doktor kratzt und schabt es aus.

Das Kind muß weg, so rief die Welt sehr laut,
sonst wird die Welt zu voll, so rief die Braut,
das Kind muß aus dem Bauch heraus,
der Doktor kratzt, er schabt es aus.

Das Kind muß weg, so spricht die Straßenbahn,
sogar der Bus, mit unerwartetem Elan,
das Kind muß fort, zu schlecht sei diese Welt,
und keine Arbeit sei, zu wenig Geld.

Das Kind muß weg, so rief selbst das Gestell,
auf dem sie liegt, und schließlich geht es schnell.
__________________
Copy-Left, samisdada

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Kadra
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Bernd,

schade, ich habe dich bisher hier in der Lupe als wesentlich differenzierter denkenden Menschen kennengelernt. Ich hatte gehofft, dass wir ähnliche Propaganda von etlichen Jahren überwunden hätten...

Lieben aber nachdenklichen Gruss von
Kadra

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2124
Kommentare: 10404
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Kadra,

wenn ich unsere reiche Republik betrachte, was tut sie für die Kinder? Nehmen wir die wegfallenden Kindergärten, die wegfallenden Schulen, die wesentlich sinkende Qualität des Unterrichts, die Propagierung von Gewalt ...

Ich habe in einem Gedicht ein Problem angesprochen, sicher, ohne es hier in diesem Fall zu differenzieren, aber es ist ein einzelnes Werk.

Sicher ist es polemisch.

Propaganda?

Denke ich nicht. Vielleicht hast Du Recht, aber Zweifel sind erlaubt, auch an mir selbst.

Denken wir also an die Schöne Neue Welt.
__________________
Copy-Left, samisdada

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2124
Kommentare: 10404
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

PS: Ich habe Mitgefühl mit der Ich-Erzählerin des Gedichtes, die ihre Lage ziemlich hoffnungslos ansieht. Sie tut etwas, was sie nicht möchte. Sie fühlt sich in einer Zwangslage.
Ich war der Meinung, das gehe aus dem Gedicht hervor, es scheint aber anders gelesen zu werden.

Vielleicht ist das Gedicht wirklich nicht so gut, zu plakativ und anderes...
__________________
Copy-Left, samisdada

Bearbeiten/Löschen    


Kadra
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Bernd,

ich bin froh, dass du deiner Antwort noch ein Postscriptum hast folgen lassen, denn in der Tat las ich wenig Mitgefühl in deinen Zeilen. Deine Ploemik traf hier (neben dem Ungeborenen) ein weiteres Opfer - die Mutter, die sich nicht zutraut eine zu sein... Gründe hierfür mag es viele geben - Angst wohl vor allem.

Wie gesagt, ein immer noch sehr emotional besetztes Thema, das viel Feingefühl verlangt, welches ich dir eigentlich zutraue.

Lieben Gruss von
Kadra



Bearbeiten/Löschen    


Omar Chajjam
???
Registriert: Feb 2001

Werke: 83
Kommentare: 194
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Insgesamt ist das Gedicht mißglückt, in Form und Inhalt am Anliegen vorbei. Die Endreime, die Du wie Kinderreime gestaltet hast, sind dafür nicht geeignet. Dabei wär das Anliegen ein Gedicht wert. Auch das Bild mit der Straßenbahn, die keine Kinder leiden mag, gefällt mir.

Gruß
Omar

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!