Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87780
Momentan online:
319 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Das Spiel des Lebens
Eingestellt am 10. 01. 2001 19:28


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Sensiro
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2000

Werke: 59
Kommentare: 259
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sensiro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nichts geht mehr!
Die Kugel rollt.
Die EinsÀtze sind gemacht.
Nun heißt es hoffen.

Nichts geht mehr!
Die Kugel rollt.
Ist der Einsatz zu hoch?
Ist es das richtige Feld?

Nichts geht mehr!
Die Kugel rollt.
Sie fÀllt.
Verloren.

Machen Sie Ihre EinsÀtze!

__________________
Non statim pusillum est, si quid maximo minus est

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Feder
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Sensiro,
treffend - wunderbar! Dont worry, be happy. Be careful oder play careful kann man da wohl nur mahnend sagen. Das Leben ist ein Spiel und oft scheinen nur im Rollen die Kugeln (EinsÀtze) so hell (gewinnbringend).
Dein Gedicht gefÀllt mir.

Dabei eins: Ich kenne eine Geschichte, die Spiel des Lebens heißt, darum geht es um Kugeln, die geworfen werden. Nur, wenn man das Spiel begreift, man fĂ€ngt und wirft, ohne zu ĂŒberlegen (was jetzt juristisch unklug erscheint ) und im gegenseitigen Wechsel, ist das Spiel gut und die Kugeln glĂ€nzen im Flug(Ziele werden erreicht).
Du sprachst hier von Roulett, nicht wahr? Russisches?

Lb. Gruß - und hau mich bitte nicht!!!
Dein Federchen

Bearbeiten/Löschen    


Feder
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wenn ich eben geneckt habe, jetzt hier noch was, weil mir das Gedicht wirklich gefiel: Es sagt Wahres aus! Das Leben kann brutal sein, schnell und vor allem gibt es keine Garantie. Man gibt etwas ein (im Zweifel sich) und es ist nicht einmal sicher, ob man den Einsatz zurĂŒck bekommt.

So. Das war es fĂŒr den Moment!

Lb. Gruß,
Feder

Bearbeiten/Löschen    


Sensiro
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2000

Werke: 59
Kommentare: 259
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sensiro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, Federchen!

Schön, daß es Dir gefallen hat.
Ja, Roulette ist richtig. Und wenn Du das Spiel kennst, dann kennst Du vielleicht ja auch die Gewinnverteilung. Die spielt nÀmlich sinnbildlich auch eine Rolle.
Das "Russisches" habe ich mal elegant ĂŒberlesen.

Liebe GrĂŒĂŸe!
Sensiro
__________________
Non statim pusillum est, si quid maximo minus est

Bearbeiten/Löschen    


Brigitte
AutorenanwÀrter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Sensiro,

Dein Gedicht gefÀllt mir auch,
ja, auf diese Weise hat schon so mancher hoch gespielt und tief verloren.
Dir einen schönen Tag
Viele GrĂŒsse Brigitte

__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist fĂŒr das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


Feder
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Sensiro,
ja, ich kenne die Spielart. Vorher ĂŒber den Einsatz im klaren sein und so unvoreingenommen zu diesem Einsatz, egal, was dabei herauskommt. Dabei sein ist in dem Moment das einzig Wichtige!

Charmant, mit dem Überlesen. Scheinst mich ja schon gut zu kennen, wann ich etwas ernst meine und wann ich nur mal eine Variante ausprobieren möchte. Kompliment!

Lb. Gruß und an dieser Stelle auch an Brigitte einen schönen Tag!

Feder

Bearbeiten/Löschen    


Sensiro
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2000

Werke: 59
Kommentare: 259
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sensiro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, Brigitte!
Freut mich, daß es Dir gefĂ€llt. Aber schon vergessen, daß es ein neues Spiel gibt? Es geht also nicht nur um das eine beschriebene Spiel, denn am Ende soll man ja die EinsĂ€tze neu machen, nicht wahr?

Guten Morgen, Federchen!
Nun ja, ich meinte das eher etwas anders. Es gibt 37 Zahlen und wenn man auf eine setzt erhÀlt man den 36-fachen Einsatz bei Gewinn. Wenn man auf eine Farbe setzt, hat man keine genaue 50/50 Chance, denn es kann ja auch die Null fallen. Was das irgendwann bedeutet, sollte klar sein, denn man hat ja kein unbegrenztes Vermögen zum einsetzten ...
Ach ja, und danke fĂŒr das Kompliment. Aber manche Dinge rufen ja geradezu danach, ignoriert zu werden.


Liebe GrĂŒĂŸe an euch beide.
Sensiro
__________________
Non statim pusillum est, si quid maximo minus est

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!