Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87737
Momentan online:
691 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Der Osterhase
Eingestellt am 31. 03. 2002 09:09


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
eve collie
Hobbydichter
Registriert: Mar 2002

Werke: 6
Kommentare: 13
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Es hoppelte der Osterhas'
einst durch das nasse grüne Gras,
als plötzlich an dem Wegesrand
'ne wunderschöne Häsin stand.

Da dachte sich der Osterhas':
"Was mach' ich mir die Pfoten nass,
damit zu einer Frühlingsfeier
die Menschen haben bunte Eier.

Zwar von Beruf ich Osterhas',
doch macht mir noch was and'res Spaß -
in erster Linie bin ich Mann
und mach' mich an die Häsin ran!"

So sprach dann laut der Osterhas':
"Du Häsin, du, ich sag' dir was,
du bist 'ne wirklich süsse Braut,
die echt mich voll vom Sockel haut!

Auch wenn ich bin ein Osterhas'
und eilig über Wiesen ras',
so nehm' ich mir für dich doch Zeit
und biete an dir mein Geleit!"

Doch weh' dem armen Osterhas',
der lüstern jene Häsin maß,
sie blieb auf seine Worte stumm,
als nähme sie den Antrag krumm.

Es wusste nicht der Osterhas',
die Häsin hier ein Mensch vergaß,
der seine Kinder damit neckte,
dass Schokohasen er versteckte.

So hoppelt nun der Osterhas'
völlig frustriert durch's grüne Gras,
denkt drüber nach und sagt sich dann:
"Ich werd' wohl besser Weihnachtsmann!"

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Haget
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

MoinMoin Eve,
gemäß Deinem E-Mail werde ich mal ganz streng zensieren:

Deine Gedichts-Idee ist sehr gut und auch so umgesetzt - auch handwerklich fast perfekt!
Mini-Mängel:
a) Osterhas‘ zu GRAS, zu NASS und zu WAS sprachlich kein guter Reim (GRAS geht noch gerade so).
b) 2 x Reim auf GRAS
c) süße Braut (nicht süsse)
d) Mangel fürs Auge: Titel fehlt über dem Gedicht - möglichst fett

Aber a) wie b) sind kaum zu vermeiden, will man so oft einen Reim auf den Osterhas‘ finden.
Also: Wäre das Gedicht von mir - ich wäre stolz darauf!

Liebe Grüße
Hans-Georg
PS: Wie man FETT schreibt, zentriert usw. unten auf dieser Seite unter vB-Code!

__________________

Haget wünscht Dir Gutes!
Selbst dümmste Sprüche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


eve collie
Hobbydichter
Registriert: Mar 2002

Werke: 6
Kommentare: 13
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Hans-Georg!
Danke für Deine Beurteilung und für die Tipps! Es bedeutet mir sehr viel, wenn mir erfahrene Autoren oder auch einfache Schreiber (so wie ich) ihre ehrliche Meinung mitteilen, da ich nur so lernen kann. Deswegen veröffentliche ich auch Werke, die ich selbst für nicht so ganz gelungen halte. Logisch, dass ich mich natürlich riesig freue, wenn eins der Werke sogar gelobt wird!
Ich habe in der Tat noch ein paar "technische" Schwierigkeiten, in diesem Forum zu veröffentlichen. Im Original liegt das Gedicht in der von Dir beschriebenen Form (Titel, fett, zentriert) vor. Übrigens: ich habe aus dramaturgischen Gründen absichtlich das Wort "Gras" in der ersten und in der letzten Strophe benutzt.
Viele liebe Grüße von eve

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!