Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87759
Momentan online:
515 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Der Regenbogen
Eingestellt am 23. 05. 2001 11:31


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Smiliene
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: May 2001

Werke: 42
Kommentare: 69
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Der Regenbogen

Ich sitz auf dem Gipfel eines Berges
Und erfreue mich des Wunderwerkes,
welches erschaffen durch Mutter Natur.
Die traumhafte Aussicht ist ein Beispiel nur
warum ich hier oben so gerne bin,
und diesen Berg liebe, tief im Herzen drin.

Im Westen bildet sich eine Wolkenmauer,
daraus entwickelt sich allmählich ein Regenschauer.
Die Wolken kommen näher, decken die Sonne bald zu,
das Licht wird fahl, es herrscht gespenstische Ruh.
Doch die Stille hält nicht lange an,
denn schon pfeift eine Windbö heran.
Und nun kommt, was kommen muß,
ein richtig kräftiger Regenguß.

Nach kurzer Zeit bin ich wahrhaftig naß,
und will schnell runter, doch was ist das?
Erste Sonnenstrahlen zeigen sich am Wolkenrand
Und vor mir bildet sich ein farbiges Band.
Es wird länger und ist nahezu kreisrund
und dazu noch kräftig bunt.
Nun ist ein zweiter Regenbogen zu sehn!
Überwältigt stehe ich da, wie ist das schön!!!

Ich habe noch nie zuvor einen Regenbogen entdeckt,
der sich soweit nach unten erstreckt.
Meist sieht man den Bogen nur als Fragment,
doch jetzt zeigt er sein unteres Segment.
Denn auch unter mir sind Wassertröpfchen in großer Zahl,
und auf diese fällt jetzt der Sonnenstrahl.
Und so kommt es, daß das weiße Sonnenlicht
sich in diese wunderbaren Farben bricht.

Ich bin triefna√ü, doch sp√ľr es nicht,
denn ich kann nicht abwenden mein Gesicht
von diesem phantastischen Naturphänomen.
Werd ich sowas jemals wiedersehn???
Langsam verblasst der Regenbogen,
der mich hat so in seinen Bann gezogen.
Doch erst lange nachdem nichts mehr zu sehen,
kann ich mich entschließen, bergabwärts zu gehen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur√ľck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!