Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87725
Momentan online:
303 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Der Sinn des Lebens
Eingestellt am 06. 05. 2001 15:02


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Manuela Schultz
Hobbydichter
Registriert: Jan 2001

Werke: 16
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Es ist bestätigt, aber kaum einer weiß es.
Die einen sagen: Die Liebe, die anderen meinen
Die Arbeit sei Sinn unseres Daseins.
Einige welche behaupten sogar, es gäbe
Ihn nicht, den Grund für unser Wandeln auf Erden.
Und es gibt ihn doch.
Wir kämpfen für uns wichtiges im Leben,
gehen täglich an den selben Arbeitsplatz,
empfinden manchmal Symphatie für unsere Mitmenschen,
bewältigen Streß und versuchen ihn durch eine Reise
abzubauen.
Eine einzelne Tätigkeit des Menschen
-was es auch sein mag- ist es nicht.
Das gesamte Uhrwerk, der Kreislauf des Lebens
Und unsere oft überspannte Psyche.
Das alles zeichnet den Inhalt der Gegenwart aus.
Und die Bilanz dazu?
Der Sinn des Lebens ist das LEBEN selbst.
Also lebe!!!

__________________
Manuela Engel

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Brigitte
Autorenanwärter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Manuela,
manchmal fragt man sich das wirklich, aber die Antwort hast Du schon selbst gesagt,
Der Sinn des Lebens ist das Leben selbst.
Nur muss jeder selbst entscheiden, was er aus seinem Leben macht.

Liebe Grüsse
Brigitte
__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


Prinz_und_Gloeckner
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Apr 2001

Werke: 5
Kommentare: 150
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
die sinngebung

ich war gespannt, was hier der sinn
des lebens sein mag - ja wer hat sich
das nicht schon mal gefragt.

das leben selbst als den sinn des lebens
zu bezeichnen - nun, ist genauso willkuerlich
wie alle anderen antworten.
es mag ja auch in schlimmen situationen sinn
machen, das wohlergehen anderer ueber das
eigene leben zu stellen. es kann sinn
machen, sich fuer andere, die man mag
aufzuopfern - doch auch das ist reine
willkuer.

der sinn setzt ein zielgerichtetes handeln
voraus - das ziel ist soetwas wie ein sinn.
nun kann man das leben der meisten menschen
nicht unbedingt als zielgerichtetes handeln
bezeichnen.
die auswahl des sinnes und seiner ziele aber
muss wohl jeder eigenverantwortlich - aber
sicher auch ganz willkuerlich - festlegen.
doch muss man ueberhaupt? braucht das leben
einen sinn?

Bearbeiten/Löschen    


zettelstraum
Blümchendichter
Registriert: May 2001

Werke: 50
Kommentare: 75
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
pensées

zur thematik des sinns mag ich gerne vorschlagen viktor e. frankl zu lesen..ein gedicht war das nun leider nicht..poesie..nein, das ist etwas was man in ein poesiealbum schreiben könnte...ich glaube man sollte sich in deutschland doch eimal trauen das wort PENSEE als fremdwort zuzulassen...besonders für die philosophie..da könnte man dann diesen beitrag reinsetzen.
sinn verlangt sinnigkeit und der sinn der poesie ist die seele oder das herz zu erreichen...schaffte diese poesie leider nicht.

nichts für ungut.

chris

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!