Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87719
Momentan online:
348 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Der moderne Dichter
Eingestellt am 02. 02. 2002 12:13


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
G├╝nter Kirstein
???
Registriert: Dec 2001

Werke: 51
Kommentare: 76
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um G├╝nter Kirstein eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

DER MODERNE DICHTER

Der moderne Poet
Schreibt wie ein Prolet
Metrik, Reim und Orthographie
Beachtet er selten oder nie.

Hat er einmal Ärger mit der Frau
Macht er lyrisch sie zur Sau
Ist sie dann immer noch nicht nett
Stellt er den Schmarren ins Internet.

Blumenduft, Freude und Liebe
Sind l├Ąngst ├╝berholte Triebe
Will wirklich "in" auf jeden Fall er sein
Schreibt er nat├╝rlich alles klein.

G├╝nter Kirstein

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Razoreth
Hobbydichter
Registriert: Jan 2002

Werke: 49
Kommentare: 18
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Razoreth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi,

Also das finde ich eigentlich ├╝berhaupt nicht. Vielmehr habe ich den Eindruck, zumindest bei den Poeten die ich kenne, dass diese Werte (Liebe, Romantik, Natur) wieder aufleben.

Dazu kann man jetzt grundverschieden stehen, jedoch sollte man niemals von einem auf alle schlie├čen.

Mit besten Gr├╝├čen,
Razoreth

__________________
"Wir wissen wenig, aber dass wir uns zu Schwerem halten m├╝ssen, ist eine Sicherheit, die uns nicht verlassen wird;es ist gut, einsam zu sein, denn Einsamkeit ist schwer, dass etwas schwer ist, muss uns ein Grund mehr sein, es zu tun.
Auch zu liebe

Bearbeiten/Löschen    


Gegge
Guest
Registriert: Not Yet

Diese Gedicht hat eine kleine Vorgeschichte und ist sozusagen eine Antwort auf ein vorangegangenes.

Bewundernswert an diesem Gedicht ist deshalb vor allem, da├č der angegriffene Autor hier auf Namensnennung verzichtet.

;-)

Gru├č Gegge

PS: der Schlu├č gefiele mir (metrisch) besser,
wenn es denn lauten w├╝rde:
Will wirklich "in" er jedoch sein,
Schreibt er nat├╝rlich alles klein.


Bearbeiten/Löschen    


Razoreth
Hobbydichter
Registriert: Jan 2002

Werke: 49
Kommentare: 18
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Razoreth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi,

Konnte ich ja auch nicht wissen, der allgemein formulierte Titel hat mich zu meinem Kommentar ermutigt.

LG Razoreth
__________________
"Wir wissen wenig, aber dass wir uns zu Schwerem halten m├╝ssen, ist eine Sicherheit, die uns nicht verlassen wird;es ist gut, einsam zu sein, denn Einsamkeit ist schwer, dass etwas schwer ist, muss uns ein Grund mehr sein, es zu tun.
Auch zu liebe

Bearbeiten/Löschen    


Antaris
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 30
Kommentare: 379
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Antaris eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
G├╝nter strikes back

Hi G├╝nter,

gef├Ąllt mir, wie Du austeilst ! Kreuzreim ist sch├Ân und gut und hat sich ├╝ber Jahrhunderte bew├Ąhrt, ist aber nicht jedermanns Sache (passt hier nat├╝rlich supergut)Mit dem Inhalt der ersten zwei Zeilen der letzten Strophe gehe ich allerdings auch nicht konform. Das eine Thema schlie├čt das andere nicht aus, oder?

Mit feurigen Gr├╝├čen

Antaris

(definitiv kein Ortografieschenie)

Bearbeiten/Löschen    


ralph raske
???
Registriert: Jul 2001

Werke: 0
Kommentare: 963
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
viel spa├č noch beim reimen

den "modernen dichter", den du beschreibst
gab es allerdings zu allen zeiten
und zu allen zeiten gab es spie├čer und biedermeier
und aufgeschlossene leute
mit sprache darf der dichter experimentieren, wenn
es ihm gef├Ąllt - wie der maler einen passenden rahmen
f├╝r sein bild aussucht
dein schm├Ąhgedicht hat au├čer der vorgetragenen
schm├Ąhung keinen unterhaltungswert und schon
gar nicht k├╝nstlerischen wert
da hat "otto" der ostfriese bessere kalauer gereimt
naja, als kleine b├╝ttenrede jetzt zu fasching
passt es halbwegs
allerdings glaube ich, da├č deine intention
ernsthafter natur war
was dich zur tragischen figur stilisiert, denn deine
schmalspurige kritik schie├čt meilenweit am gedachten
ziel vorbei

probier`s halt noch mal - irgendwie besser

beste w├╝nsche
ralph
__________________
notre vie est un voyage
dans l`hiver et dans la nuit
nous cherchons notre passage

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!