Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87737
Momentan online:
693 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Die Gabe
Eingestellt am 16. 02. 2002 17:05


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Sam_Naseweiss
Guest
Registriert: Not Yet

Die Gabe

Unter deiner Decke, da kroch ein kalter Wind
aber erinnerst du dich auch an das zarte Streicheln,
den bek├╝mmerten Blick der fiebernden Mutter
als du, dem dunklen Anfang nahe noch, schon im Sterbebette lagst?

Als dir Jahre sp├Ąter der Atem stockte,
und du blass und kalt in w├Ąssriggraue Augen sahst.
Das erstarrte Gesicht des Vaters, der bei dir stand
und sp├Ąter leise mit dem Fremden sprach.
Doch die Worte h├Ârtest du nicht.
Aber du vernahmst das Ger├Ąusch splitternden Holzes,
dr├╝ben aus dem Garten des Nachbarn,
der schon wieder vor dem Haus Holz hacken konnte

Rote Bl├╝tenbl├Ątter auf grauem Stein,
ein altes Bild, als deiner ersten Liebe Sehnen,
kaum entfacht, in einen Abgrund sank.
Tiefer, tiefer Kummer weil du ihre letzten Tage,
selbst dem Tode nahe, nicht begleiten konntest.

Das Schweigen in der Luft, als du auf der Br├╝cke standest,
da du dachtest, du seist der Bote.
Doch es war ein Gabe, die dort versank.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!