Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87717
Momentan online:
86 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Dreckiges Glück
Eingestellt am 05. 01. 2001 11:11


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
tstauder
Hobbydichter
Registriert: Nov 2000

Werke: 46
Kommentare: 76
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Dreckiges Glück

Durch das Loch im Knie
pfeift sanft der Wind.
Schmutzige Finger streicheln
das schuppige Haar.

Leise summe ich ein Lied,
verfehle dabei jeden Ton,
lächle
und alles lacht mit mir.

__________________
Thomas

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sensiro
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2000

Werke: 59
Kommentare: 259
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sensiro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ja, zum Glücklich-Sein gehört nicht viel. Man sollte nur öfter mal Kinder beobachten ...

Ave!
Sensiro
__________________
Non statim pusillum est, si quid maximo minus est

Bearbeiten/Löschen    


tstauder
Hobbydichter
Registriert: Nov 2000

Werke: 46
Kommentare: 76
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Mir fällt dazu eine Geschichte ein:
Ein kranker König brauch um zu genesen das Hemd eines Glücklichen. Er läßt nach einem Glücklichen fahnden. Nach langer schwerer Suchen wird einer ausfindig gemacht, doch dieser hat nicht einmal ein Hemd.

Grüße
Thomas

__________________
Thomas

Bearbeiten/Löschen    


Sensiro
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2000

Werke: 59
Kommentare: 259
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sensiro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Tja, seltsames Königreich, in dem die Glücklichen die Ärmsten sind ...
Man könnte meinen, das Märchen spielt auf der Erde.

Ave!
Sensiro
__________________
Non statim pusillum est, si quid maximo minus est

Bearbeiten/Löschen    


tstauder
Hobbydichter
Registriert: Nov 2000

Werke: 46
Kommentare: 76
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Es gab einmal einen Bürger, er hatte ein Auto, ein Haus, einen gutbezahlten Job, eine nette Familie, Geld für Urlaub und Geld für viele Annehmlichkeiten des modernen Lebens, doch zufrieden war er nicht. Woran kann das liegen?

Grüße
__________________
Thomas

Bearbeiten/Löschen    


Sensiro
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2000

Werke: 59
Kommentare: 259
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sensiro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Du sagst es gab einmal? Nun ja, ich denke, Du solltest Dich mal umschauen
Woran könnte das liegen? Gute Frage! Ich denke es liegt an den Medien. Vor allem an Film und Fernsehen. Es wird dort ein Ideal vermittelt, das niemand erfüllen kann. Und eigentlich auch gar nicht will, denn weit dort droben ist wenig Luft, es geht tief hinab und man hat nur wenig Gesellschaft.

Ave!
Sensiro
__________________
Non statim pusillum est, si quid maximo minus est

Bearbeiten/Löschen    


tstauder
Hobbydichter
Registriert: Nov 2000

Werke: 46
Kommentare: 76
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ich möchte so gerne ein Stück vom Glück
und kaufe
Symbole
konsumiere
das Leben
möchte mehr
viel mehr

Zu-
frieden
sein
bleibt ein Wort ohne Bedeutung
etwas Dahingesagtes
auch in diesen Zeilen

__________________
Thomas

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!