Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5313
Themen:   88556
Momentan online:
161 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Dumme-Gedanken-Sonett
Eingestellt am 13. 11. 2001 20:00


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Antaris
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 30
Kommentare: 379
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Antaris eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Dumme-Gedanken-Sonett

Nach so z├Ąhrenleerer Zeit
f├╝rchte ich mich
immernoch
vor deinen Schritten auf dem Nachtasphalt.

Wissend
um alle Poesie in deinem Gang
die sonst niemand sehen kann
werde ich krank.

Nicht mit Schwarzkunst
kann ich stehlen
H├Ąndevoll Glanz

L├Ąngst hast du
anders entschieden
also geh.



...und wenn du glaubst es geht nicht mehr kommt von irgendwo ein Gedichtlein her. Dieses gef├Ąllt mir nicht besonders, aber es ist mein zweites Gedicht. Gewidmet Herrn B.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Willi Corsten
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 87
Kommentare: 1122
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Willi Corsten eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Antaris,
ist doch prima, Dein zweites Gedicht.
Die letzte Strophe ist sogar sehr gut.
Kompliment!

Lieb gr├╝├čt Dich
Willi

Bearbeiten/Löschen    


Charima
???
Registriert: Sep 2001

Werke: 25
Kommentare: 199
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Charima eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, Antaris!

Dieses "Dumme-Gedanken-Sonett" finde ich gar nicht dumm, im Gegenteil! Die Sprache wirkt auf mich zerrissen bzw. hin- und hergerissen, am Ende f├Ąllt dann die Entscheidung. Beides gef├Ąllt mir.

Ich w├╝├čte nur gerne: Wer ist Herr B.?

Gro├čes Fragezeichen,

Charima

P.S.: Du kannst ruhig mehr Gedichte schreiben, ich glaube, das liegt Dir! Ehrlich! (GRO├čES AUSRUFEZEICHEN!!!)



__________________

Show your shining!

Bearbeiten/Löschen    


Antaris
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 30
Kommentare: 379
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Antaris eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Dumme Gedanken

Hallo ihr beiden,

@Charima: danke f├╝r Deinen Kommentar. Sich etwas zu w├╝nschen ist pure Dummheit so bald Du Dir ├╝ber die Unm├Âglichkeit bewu├čt wirst, oder? Die zerrissene Sprache gef├Ąllt mir auch nicht, und ich kriege immernoch Schauer angesichts der D├╝sterkeit die die paar Zeilen verbreiten.

Du wei├čt, dass ich mir schon lange gew├╝nscht habe, Gedichte zu schreiben, aber ich konnte einfach nicht. Inzwischen bin ich allerdings zuversichtlich, dass ich fr├╝her oder sp├Ąter weitere Gedichte fertig kriege, aber es f├Ąllt mir ungleich schwerer als zu erz├Ąhlen.

Ich sollte das Thema vielleicht auch erz├Ąhlerisch bearbeiten, dann wird nebenbei auch klar, wer Herr B. ist. ( ist zwar eine uralte Wunde, musste ich aber mal loswerden )

@ Willi: danke f├╝rs Mutmachen. Ist nicht mein sch├Ânstes Kind, aber meins, dieses Gedicht. Gibt es nichts, was Dir mi├čf├Ąllt?

Mit feurigen Gr├╝├čen

Antaris

Bearbeiten/Löschen    


Willi Corsten
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 87
Kommentare: 1122
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Willi Corsten eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Antaris,
da Du mich ausdr├╝cklich darum bittest, versuche ich mal, das Gedicht nach meinem Rhythmus-Gef├╝hl zu formen. Die 3. Strophe muss Du mir jedoch noch erkl├Ąren, weil ich die nicht zu deuten wei├č.
WARNUNG! Dies ist mein erster ungereimter Versuch!

Nach so z├Ąhrenleerer Zeit
f├╝rchte ich mich immer noch
vor deinem Schritt
auf n├Ąchtlichem Asphalt.

Die Poesie in deinem Gang
die sonst keiner sehen kann
ich wei├č darum
und werde krank.

.............

L├Ąngst hast du vergessen mich
hast anders dich entschieden
die Entscheidung steht
Also geh.

So, liebe Antaris, jetzt kannst Du mich steinigen.
Ich gehe auch - aber nur in Deckung.
Liebe Gr├╝├če
Willi

Bearbeiten/Löschen    


Antaris
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 30
Kommentare: 379
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Antaris eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Erster Stein fliegt

Hallo Willi,

toll, dass Du Dir die M├╝he gemacht hast und den Text umgemodelt hast. Ich nehme Deine Vorschl├Ąge sehr ernst - aber sie kommen mir sehr fremd vor.

Die dritte Strofe sagt dass sich nichts Gutes erzwingen l├Ą├čt, nicht eimal mit ├╝bernat├╝rlichen Kr├Ąften.

In Zukunft will ich nicht mehr so d├╝steres Zeug faseln.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Feste Formen Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!