Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87744
Momentan online:
360 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Ehebruch
Eingestellt am 12. 12. 2000 17:10


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Ursula
Guest
Registriert: Not Yet

Abends tischt sie ihrem Ehemann auf,
Wünscht guten Appetit mit lächelndem Mund,
Nimmt verschiedene Lügen in Kauf,
Für sie läuft alles rund.

Und wenn er auch mal Zweifel hat,
Denkt er, das kann nicht sein!
Eheleute haben einander nicht satt -
Und wenn doch, behält man den Schein.

So leben sie recht lange Zeit
Einfach aneinander vorbei,
Bis es kommt zum grossen Streit
Da endlich, da fällt der Schrei

Dann bleibt nur noch die grosse Pein
Und Erinnerungen an alte Tage
Wie es war und wie es hätte können sein.
Das Alleinsein ist halt eine Plage.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sensiro
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2000

Werke: 59
Kommentare: 259
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sensiro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich finde Dein Gedicht gut, gerade weil es die traurige Realität detailgetreu wiedergibt. Bis zum Schluß und darüber hinaus.

Nur fehlt dem Gedicht ein wenig der Pepp. Ein wenig mehr aufrüttelt wäre doch wünschenswert gewesen. Ich denke, Du weißt was ich meine.

Ave!
Sensiro
__________________
Non statim pusillum est, si quid maximo minus est

Bearbeiten/Löschen    


Ursula
Guest
Registriert: Not Yet

Ja, ich weiss, was du meinst. Momentan ist bei mir ein wenig Ebbe im Schreiben.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!