Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87743
Momentan online:
341 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Endlich II
Eingestellt am 06. 12. 2000 21:55


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Sabine B.
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Dec 2000

Werke: 55
Kommentare: 81
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sabine B. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Getrocknet
die Tränen der Trauer
durch schallendes Lachen.

Verdrängt
die Mattheit des Dunkels
durch helles Licht.

Gewechselt
das Tief des Schwarz
durch bunte Farben.

Beendet
den kläglichen Sterbegesang
durch heit're Zukunftsmusik.

Besiegt
den Schmerz des Vergangenen
durch neue Hoffnung.

Beschritten
den Weg nach vorn'
... endlich!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2125
Kommentare: 10406
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Der zweite Teil zum ersten

Das Gedicht kann man auf zwei sehr unterschiedliche Arten lesen.

1. Buchstäblich
2. Als Kontrapunkt

(zur 2. Art)
Getrocknet
die Tränen der Trauer
durch schallendes Lachen.

Schallendes Lachen ist brutal, grausam, das Lachen des Siegers über den Besiegten.

Verdrängt
die Mattheit des Dunkels
durch helles Licht.

Ich lasse der Dunkelheit keinen Platz mehr. Dadurch werden aber auch Schatten und Farben verdrängt.

Gewechselt
das Tief des Schwarz
durch bunte Farben.

Die Trauer ist zu Ende, keine Zeit mehr zu trauern.

Beendet
den kläglichen Sterbegesang
durch heit're Zukunftsmusik.

Guck nicht ringsum, die Zukunft wird licht.

Besiegt
den Schmerz des Vergangenen
durch neue Hoffnung.

Vergeßt schnell, was ich Euch getan habe.

Beschritten
den Weg nach vorn'
... endlich!

Immer vorwärts: die Natur hält's schon aus.


---


Faszinierend, was das Gedicht auf den zweiten Blick sagt, mit den Erfahrungen der letzten Jahre.

Grüße von Bernd
__________________
Copy-Left, samisdada

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!