Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87717
Momentan online:
108 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Fabelwesen
Eingestellt am 31. 08. 2001 21:04


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
zara
Hobbydichter
Registriert: Aug 2001

Werke: 1
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Profil


Wie vergessene Träume
Die in der Hast der Welt verloren gehen
Sitzen sie in den Bäumen
Schauen wie die Winde wehen

Mit ihren dunklen Augen
Blicken sie hernieder
Streichen durch ihr silbriges Gefieder

Wartend auf die Nacht
In der ihre kleine Welt
Zum Leben erwacht

Scheint´s kein Zucken geht durch ihr Gesicht
Bis das letzte Licht erlischt
Dann fährt der Augen dunkler Schatten
Durch die Nacht, auf die sie gewartet hatten

Spannen die FlĂĽgel
Gleiten spähend
Ăśber die HĂĽgel

Ein feiner Lufthauch
Der dich berĂĽhrt
Wenn du willst auch fĂĽhrt

So lass es zu
Gönn deinem Herzen diese Ruh
Spann auch deine FlĂĽgel
Fliege mit ihnen dem Ende zu

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


masterplan
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: May 2001

Werke: 114
Kommentare: 121
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um masterplan eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
*Seufz*

GrĂĽĂź dich,

was soll ich sagen. Wie immer ist dir da ein wundervoll romantisches Gedicht mit Gänsehautfeeling gelungen. Ebenso hat die dichte, schöne Atmosphäre darin einen richtigen Seufzcharakter. Und ich schmelze schon wieder...

Bis dann,

Patrick
__________________
Schön, dass wir einmal darüber sprechen konnten...

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!