Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87734
Momentan online:
537 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Federkind
Eingestellt am 06. 03. 2001 01:59


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Eberhard
Festzeitungsschreiber
Registriert: Feb 2001

Werke: 76
Kommentare: 306
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Eberhard eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hhhuuuuiiiii!
Kleine wei├če Feder flieg,
kleine wei├če Feder
gib -
deine Freiheit niemals auf
schwebe leicht und nimm in Kauf,
dass der Windsto├č der dich fegt
und dich hoch in Himmel tr├Ągt,
dich wird unsanft landen lassen,
irgendwo auf fernen Rasen.
Dort wirst' erst mal warten m├╝ssen
Bis dich neu der Wind wird k├╝ssen
und mit starker schneller B├Â'
Dich wird heben in die H├Âh'
Sausend brausend ungest├╝m,
kleine Feder flieg dahin
Nochmals' unsanft landen wirst
wartend das ein Windsto├č gr├╝├čt,
auf das dass Spiele neu beginnt
und so weiter,
Federkind.


__________________
Simply Eb!

Mir gef├Ąllt die Leselupe, deshalb unterst├╝tze ich sie... ... indem ich bereits regelm├Ą├čig die Leselupen-Shop-Links nutze.
... indem ich die Leselupen-Shop-Links in Zukunft nutzen werde.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Feder
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Huch ...

Eberhard !

Jaja, die Freiheit - so ganz - werde ich wohl nicht aufgeben. Allerdings st├Ąndig "vom Winde verweht" oder "weg getragen" zu werden, m├Âchte ich auch nicht. Allerdings die Gef├╝hle lasse ich gerne vom Wind tragen. Federleicht legen sie sich dort hin, wo sie sich zuhause f├╝hlen - dort werden sie dann gerne bleiben und kein Wind tr├Ągt sie mehr fort !

Lieben Gru├č,
deine Feder

PS: Ja, hab eben ein Gedicht gesetzt und wollte eigentlich wieder raus, dann sehe ich "Federkind", f├╝hlte mich angesprochen und mu├čte nat├╝rlich sehen, wer da was ├╝ber "meine Familie" geschrieben hat !

Lieben Gru├č,
Feder

Bearbeiten/Löschen    


Eberhard
Festzeitungsschreiber
Registriert: Feb 2001

Werke: 76
Kommentare: 306
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Eberhard eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Feder,
lieben Dank f├╝r Deine Worte.
Bleib Du nur da, der Wind soll Dich uns gar nicht wegtragen, klingt zwar sehr egoistisch aber sei's drum.
Deine Gef├╝hle werden auch hoffentlich nicht so unsanft auf fernen Rasen landen?




__________________
Simply Eb!

Bearbeiten/Löschen    


Feder
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke Eberhard, nehme die Einladung zum Hierbleiben gern an !
Was meine Gef├╝hle betrifft, so versuche ich zwar nie, sie zu steuern, hab aber Hoffnung, dass sie dort, wo sie hinfliegen, sanft aufgenommen werden !

Lieben Gru├č,
Feder

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!