Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87754
Momentan online:
156 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Feenkind
Eingestellt am 11. 01. 2002 00:43


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Deirdre1501
Hobbydichter
Registriert: Jan 2002

Werke: 19
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Deirdre1501 eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mein kleinesFeenkind
In Deinen Haaren spielt der Wind Wunschkind unserer Tr├Ąume Gesponnen aus den F├Ąden Unserer Liebe undSehnsucht
In einer Nacht
Gef├╝hle und Gedanken
Aus Zwei wird Eins
Es gibt weder heute noch morgen
Wir sind geborgen

Eng umschlungen
Ohne Zweifel
Ohne Fragen
Welle um Welle
Gegenseitiges Vertrauen
Schenken
Es existiert kein Denken
Unsere Augen
Ruhen ruhen ineinander
Dunkel die Einen
R├Ątselhaft Trunken vor Liebe
Voller Vertrauen
Alles gebend
Die Anderen hell
Klar und tief
Wie der Ozean
Wahrheit
Tiefe Einblicke
F├╝r eine Zeit
Unsere K├Ârper
Gibt es nicht mehr
Nur noch f├╝hlen
Hingabe
Stummes Wissen
Ein Wunsch wird geboren
Aus unserer Einigkeit

Langsam
Kehrt die Zweisamkeit zur├╝ck
Noch sind wir
Dieser Welt entr├╝ckt
Es hat (schon)begonnen
Der erste Faden ist gesponnen
Es gibt kein zur├╝ck
Die Realit├Ąt hat uns wieder
Der Traum ist vorbei
Meine Seele weint
Du fehlst mir so sehr
Doch da ist mehr

Aufgew├╝hlt
Das Innerste nach au├čen gekehrt
Und doch
Irgendwie ruhig
Irgendwo tief in mir
Zaghaft - ein Ahnen zuerst
Das bald zur Gewi├čheit wird
Ein Teil von dir
Ist immer noch hier

Eigenartige Gef├╝hle im Bauch
Wie ein Hauch
Kleine Fl├╝gel schlagen
Unser Wunsch
Unsere Sehnsucht
Dieser einen Nacht
Mit einem Faden begonnen
Wird weiter gesponnen
Das Leben hat gewonnen

Stummer Schmerz
Denn Du bist fort
Stummes Gl├╝ck
Augen die strahlen
Warm, wissend
Und verstehend
Mit Worten
Kaum zu beschreiben

Jetzt liegst Du hier
Mein liebes Feenkind
In Deinen Haaren spielt der Wind
Wunschkind unserer Tr├Ąume
Unserer Liebe
Der Wahrheit einer Nacht
Nun bist Du da
Aus Zwei
Ist wieder Eins
Ein neues Leben ist geboren
Ich m├Âchte Dich halten
Sch├╝tzen
Ein Leben lang
Doch das kann ich nicht
Du wurdest schon
Mit unsichtbaren Fl├╝geln geboren
Und wenn die Zeit kommt
Wirst Du fliegen
Auf Dich wartet
Dein eigenes Leben
Doch was ich kann
Will ich Dir geben

__________________
Deirdre O'Kelly

Mir gef├Ąllt die Leselupe, deshalb unterst├╝tze ich sie... ... indem ich bereits regelm├Ą├čig die Leselupen-Shop-Links nutze.
... indem ich die Leselupen-Shop-Links in Zukunft nutzen werde.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


label
Guest
Registriert: Not Yet

wundersch├Ân



ich wei├č - ein abgegriffnes wort
doch besseres f├Ąllt mir nicht ein

label

Bearbeiten/Löschen    


beccolino
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Deirdre 1501

Ich finde hier einige sehr sch├Âne Bilder aber k├Ânntest du das Gedicht nicht etwas k├╝rzen, damit sie einen anspringen anstatt dass man danach suchen muss? Nur mal 'ne Idee - nicht ├╝bernehmen ok

Viel Spass noch in der Lupe

Beccy


Bearbeiten/Löschen    


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

liebe deidre,
ich war ja eigentlich auf der suche nach den werken von beccolino,dabei fand ich DAS.
F├╝r mich, mutter zweier fantastischen t├Âchter..ist das ein ganz wunderbarer text. wirklich.
anfangs dacht ich anders..hab da noch geschaut, wieso da "gegenseitiges vertrauen" dann nochmal "vertrauen" steht..
und auch die l├Ąnge st├Ârt mich in diesem fall null.
da kommt echt was r├╝ber...klasse.
ich selbst bin nicht f├Ąhig socl lange texte zu schreiben, aber man muss ja auch nicht alles k├Ânnen

lG
sanne

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!