Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87720
Momentan online:
571 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Für meinen Frosch
Eingestellt am 21. 04. 2001 18:51


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Kiki
Hobbydichter
Registriert: Apr 2001

Werke: 2
Kommentare: 53
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ich brauche Dich so sehr,
ich geb Dich niemals her.
Du bist mein allergrößtes Glück,
ich bin total von Dir entzückt.
Du gibst mir soviel Liebe,
von Dir gibts niemals Hiebe.
Du bist einfach wunderbar,
das ist mir schon lange klar.
Du gibst mir soviel Kraft,
denn ohne Dich hätte ich das alles nie geschafft.
Ich liebe Dich sosehr,
so einen wie Dich gibt es keinen mehr.
__________________
Das Leben ist wie eine alte Banane.
Krumm und voller Flecken.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Kiki
Hobbydichter
Registriert: Apr 2001

Werke: 2
Kommentare: 53
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Hui Buh

Wurde früher oft als Kind geschlagen daher der Satz.

Bearbeiten/Löschen    


Kiki
Hobbydichter
Registriert: Apr 2001

Werke: 2
Kommentare: 53
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Hui Buh.
Danke für deine Anteilnahme ich hab mir geschworen das so schnell keiner mehr eine Hand gegen mich erhebt. Wenn doch der muß sich warm anziehen.
__________________
Das Leben ist wie eine alte Banane.
Krumm und voller Flecken.

Bearbeiten/Löschen    


Kiki
Hobbydichter
Registriert: Apr 2001

Werke: 2
Kommentare: 53
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Fumma

Die Aussage in meinem Gedicht ist aus der Realität heraus gegriffen. Na klar werde ich meinen Frosch nie wieder loslassen. Mit ihm hab ich erst die Wahre Liebe kennengelernt.
__________________
Das Leben ist wie eine alte Banane.
Krumm und voller Flecken.

Bearbeiten/Löschen    


Kiki
Hobbydichter
Registriert: Apr 2001

Werke: 2
Kommentare: 53
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Bibnose!

Schön auch mal ne Meinung von Dir zu hören. Das bedeutet mir viel das Du Dich auch mal zur meinem Gedicht meldest. Ich weiß irgendwann platzt jeder Traum aber ich hoffe ja das ich noch lange träumen kann.
Liebe Grüße, Kiki

Bearbeiten/Löschen    


peaches
???
Registriert: Apr 2001

Werke: 70
Kommentare: 124
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um peaches eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Du hast ja gewollt....

Hallo Kiki,

obwohl ich mich nicht besonders zum Kritiker eigne, weil ich nämlich von Sachen wie Metrum, Versmass, Gedichtform etc. keine Ahnung habe, werde ich mal "schonungslos offen" meine Meinung kundtun.

Also...
Insgesamt sind Sprache und Satzbau sehr einfach gehalten, dadurch verliert es etwas an Wirkung, weil die Reime irgendwie nur aneinandergereiht wirken.
Das liesse sich recht einfach vermeiden, indem du manchmal einfach den Satzaufbau etwas änderst und/oder ein/zwei Worte einfügst.
Statt
"Ich brauche dich so sehr,
ich geb dich niemals her."
z.B.
"(Du weisst)Ich brauche dich so sehr,
niemals (wieder) gebe ich dich her."

Ähnlich könnte man auch die nächsten beiden Sätze umbauen.

Natürlich fällt die drittletzte, sehr lange Zeile aus dem Rahmen, dadurch wird der Lesefluss gestört, was manchmal durchaus gewollt sein kann, hier aber nicht unbedingt so passend ist.
Um das zu verhindern, sollte man die sich reimenden Zeilen von der Länge her etwas anpassen.
Vorschlag:
"Du gibst mir immer soviel Kraft,
ohne dich hätte ich all das nie geschafft."
oder auch
"ohne dich hätte ich es nie geschafft."

Dabei bleibt die Frage, ob das, was du ausdrücken willst, noch immer rüberkommt. Nicht dass das Gedicht plötzlich eine andere Bedeutung bekommt, ist ja nicht Sinn der Sache.

Aber es bleibt natürlich immer eine Geschmacksfrage, was dem einen gefällt, sagt dem anderen gar nicht zu.
Vom Inhalt her finde ich schön, was du sagen willst, aber so wirkt es halt sehr einfach gestrickt.

Ist aber meine ganz eigene Meinung und die wolltest du ja nun mal hören...

Trotzdem
liebe Grüsse

Thorsten



__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen!
(Albert Einstein)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!