Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87759
Momentan online:
515 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
GEZEITENWENDE
Eingestellt am 04. 07. 2001 00:11


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
juleb
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jun 2001

Werke: 17
Kommentare: 57
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

GEZEITENWENDE
(ein cut-up-experiment mit drei gedichten)

wo bin ich gewesen
in verlorenen träumen
was sah ich
von der frierenden welt
und wer grinst
aus zersprungenen spiegeln
in mein verdorrtes gesicht

kleine schwarze spinnen
irren im tangoschritt
über die synapsen
meines erloschenen gehirns
und ein alter geier
reißt blutlose fetzen
aus meinem triefenden herz.
ich verbrenne
ich lösche die sonnen aus
mit ihrer eigenen glut
und dann sinke ich
tiefer in mich herein
suche
was ich am leben verlor

wer liegt bei mir
in zeitlosen träumen
wo gehe ich hin
wenn du mich verläßt
und wer war ich bevor
ich mich vorgestern traf
durch die düstere luft
treiben bleischwere bilder
von kleinen kriegen
den schweigenden straßen
der zeit
ich bin eis
kann nicht schmelzen
und die angst
löscht die bilder nicht aus
denn sie macht mich
wirklich nicht blind

und dann sinke ich
tiefer in mich herein
suche
was ich am leben verlor

was mir bleibt
ist ein blick
in geborstenes glas
auf mein fremdes
erstarrtes, mein müdes
gesicht

was mir bleibt
ist der blick
in geborstenes glas
auf mein fremdes
erstarrtes, mein müdes
gesicht

__________________
Schreiben ist 10% Inspiration und 90% Transpiration

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


mc poetry
Autorenanwärter
Registriert: Jun 2001

Werke: 169
Kommentare: 722
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mc poetry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi juleb,

die Qualitaet macht jeden Kommentar obsolet,
nur soviel sei gesagt:
der Inhalt, der in die Tiefe ragt,
ist poetisch und doch konkret.

mach weiter so, Du bist wirklich begabt,

ciao, michael


Bearbeiten/Löschen    


Chrissie
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2000

Werke: 67
Kommentare: 602
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Dein Experiment ist wahrhaft gelungen. Ich kann nicht feststellen, wo sich die drei originären Gedichte verbergen.
Es fügt sich alles harmonisch zusammen und auch der Bogen stimmt. Bravo!

Liebe Grüße
Chrissie
__________________
Pseudonym? Nein Danke!
Christine Mell von Mellenheim

Bearbeiten/Löschen    


juleb
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jun 2001

Werke: 17
Kommentare: 57
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Mag daran liegen, dass alles drei Sachen ungefähr aus der gleichen Phase stammten.
Eine Art Liedchen, aus dem hier der Refrain übriggeblieben ist. Ein aufgeschriebener Alptraum und längere Unterhaltung mit Flüchtlingen aus dem Kosovo mischen sich gerade in den längeren Passagen.
Für sich fand ich keinen der Texte richtig gut - aber auch nicht so schlecht, dass ich sie weggeworfen habe. Und so richtig zufrieden bin ich nicht mit dem, was herausgekommen ist.
Aber es freut, wenn´s gefällt

thx

juleb
__________________
Schreiben ist 10% Inspiration und 90% Transpiration

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!