Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87717
Momentan online:
79 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Gebutstagsgeschenk 25. 11. 85
Eingestellt am 17. 09. 2001 16:42


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
murmeltier
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Jan 2001

Werke: 94
Kommentare: 20
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Geburtstagsgeschenk 25. 11. 85

Ich stehe am Br├╝ckengel├Ąnder
locker aufgest├╝tzt
und schaue leer in die Unendlichkeit
schr├Ąg hinter mir
nimmt mein Seitenblick
die Frau wahr
die ├╝ber die Stra├če geht
und sich gegen├╝ber
in die Einfahrt stellt
ich sehe
ihre ausgestreckten Br├╝ste
und sehe
wie ein Mann stehenbleibt
mit ihr kurz spricht
und die beiden
die Stra├če ├╝berqueren
ich richte meinen Blick
gleichg├╝ltig in die Ferne
nach ein paar Minuten
ist die Frau wieder drau├čen
wir gehen nebeneinander die Stra├če entlang
sie erz├Ąhlt von sich
da├č sie als Kind
erst von ihrem Vater
dann von ihrem Gro├čvater
mi├čbraucht wurde
und ich erz├Ąhle von mir
da├č ich schon lange
innerlich kalt bin
auf dem Weg in die Stadt
halte ich gelegentlich den Daumen raus
in der verwegenen Hoffnung
da├č jemand h├Ąlt
ich sehe saubere neue Autos
Massenproduktion der Menschen
die frischgewaschen hinter der Scheiben sitzen
angewidert verzichte ich
auf ihre Nichthilfe
und achte auf den Weg
der Schnellstra├če entlang
erst begegnet mir
eine tote Drossel
ein paarhundert Meter weiter
ein toter Igel
kurz vor der Innenstadt
eine angebissene Klappstulle
ich gehe ├╝ber das weggeworfene Brot hinweg
weiter meines Weges
ohne im geringsten daran interessiert zu sein
was rechts und links
im Getriebe dieses Wahnsinns passiert
ich schaue mir
meine eigenen Filme an
un versuche
den verborgenen Sinn zu finden
wenn ich sehe
da├č ein liebes M├Ądchen
das ich vergessen wollte
mir sagt
da├č sie mich jetzt ganz anders sieht
dann geht sie in die dunkle Nacht
und l├Ą├čt mich und meinen besten Freund
am Tisch mit den Fremden zur├╝ck
ein fremdes M├Ądchen
geht mit ihm und mir
den Weg Richtung Geburtstagsfeier
vor der Haust├╝r
verabschiedet sie sich von uns
und sagt
ihr werdet sehen
sie l├Ąuft weg
ich rufe ihr nach
da├č ich manchmal denke
schon zuviel hier gesehen zu haben
als sie sich nochmal
zu uns umdreht
uns mit weit aufgerissenen Augen ansieht
und in der Finsternis verschwindet
als ich an meinem Geburtstag wach werde
denke ich an die Menschen
die ich im Traum sah
und danke ihnen
f├╝r dies Geschenk
das sie mir
mit ihrem Erscheinen
in meinem Traumleben gaben

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!