Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87708
Momentan online:
416 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Glück und Feuer
Eingestellt am 18. 10. 2000 22:42


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
te.es
???
Registriert: Sep 2000

Werke: 33
Kommentare: 57
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um te.es eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Glück ist,
wenn man auf ein Feuer stößt
das wärmt
erleuchtet
das glüht
das übergeht
und gegen den Himmel strebt

schon eine kleine Flamme
kann in mir ein Feuer entfachen
manchmal genügt nur ein einzelner Funke

ich möchte mich an ihm wärmen
aber wenn ich meine Hand nach ihm ausstrecke
ziehe ich sie aus Angst vor der Hitze zurück

ich möchte meinen Blick nicht davon lassen
doch bei meinem starren Blick
werde ich geblendet

ich will die Glut schüren
doch bei dem Versuch das Feuer anzufachen
raubt es mir die Luft zum Atmen

ich möchte, daß das Feuer in mir brennt
doch wer den Funken fängt
kann leicht verbrennen

Feuer das in den Himmel reicht
Vergeht in der Unendlichkeit
Der Versuch dem Funken zu folgen, endet nie

wenn ich den Funken in mir behüten will
gebe ich ihm Luft und Raum
sonst erstick ich ihn
und schenk ich ihm die Wahrheit

dann wird die Flamme auflodern
Entweder ich verbrenne
Und strebe wie ein Funke gen Himmel
Oder das Feuer füllt mich kurz aus
und die Glut bleibt in mir zurück

Glück ist vergänglich
Und wärmt das Herz
Wenn es Dich erleuchtet
Ist der Funke auf Dich übergesprungen

Wie das Glück, so kann man auch das Feuer nicht sein eigen nennen
Es kommt und geht wie es will
Der Versuch, es zu halten
führt zu einem schmerzlichen Verlust

Wer das Glück binden will
wird es verlieren – und sich selbst
wer es freigibt
erhält es
geschenkt

__________________
liebe Grüße
(c) te.es

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


TheRealCure
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Aug 2000

Werke: 82
Kommentare: 321
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

im gegensatz zu 'angst' sind hier jede menge aussagen enthalten. leider wird das bild hier zu oft verwendet und die aussagen wirken aneinander gereiht. das ganze ist viel zu lang und wird langweilig. ich würde daraus mehrere texte machen. ist natürlich nur ein tipp!

gruss
__________________
(c) Jürgen Erbe

Bearbeiten/Löschen    


te.es
???
Registriert: Sep 2000

Werke: 33
Kommentare: 57
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um te.es eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Danke ...

da hast Du mich auf etwas aufmerksam gemacht, über das ich schon in den letzten Tagen gestolpert war: eine zu intensive Themenwiederholung. Da ich momentan dabei bin, sämtliche Texte zu überarbeiten, werde ich wohl auch einen Augenmerk auf Deinen Hinweis wenden...

Du hörst von mir, nochmals danke ...

PS.:
"Angst war eigentlich nur ein Entwurf, den ihc mit der Absicht eingestellt habe, ob und was jemand dazu meint, Dein hinweis war auch hier angebracht ...

__________________
liebe Grüße
(c) te.es

Bearbeiten/Löschen    


Christina Maria Kraemer
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Aug 2000

Werke: 51
Kommentare: 160
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Christina Maria Kraemer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo te.es,
bin gerade über dein Gedicht gestolpert und wollte dir nur mitteilen, dass ich es sehr schön finde.
Die Glut der Liebe kann alles erwärmen oder zu heiß sein, so dass du gezwungen bist in die Eiswüste zurückzukehren, um nicht zu verbrennen.
Ich muß nochmal sagen, dass ich's echt gut finde.

Liebe Grüsse,
Christina

__________________
C.M.Krämer

"...um die Tests dieser Zeit zu bestehn

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!