Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87737
Momentan online:
697 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Gott, die Zahlen und der Mensch
Eingestellt am 18. 03. 2002 21:01


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Hieronymus Nimo
Hobbydichter
Registriert: Mar 2002

Werke: 3
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Gott, die Zahlen und der Mensch

Gott gab uns die Eins, die Zwei und die Drei
Die Null war damals noch nicht mit dabei
Da kam der Mensch in seinem Zorn,
Fing noch mal an ganz von vorn.

Addierte, subtrahierte und teilte wohl kaum,
Erkannte die Notwendigkeit von seinem Traum
Das die Zahl weniger als Eins
Sich nicht unterscheidet vom Keins.

So ersann er die Null in seinem Wahn
Gott weinte und heulte voll Scham
Und sandte den Menschen in seinem Zorn
Ein Minuszeichen für die Zahlen vorn.

Doch schreckte dies den Menschen kaum,
Er hielt das Alles für einen bösen Traum
Ersann sich sogleich in einer dunklen Nacht
Den Bruch in seiner ganzen Pracht.

Wohl einmal der Mensch im Forscherdrang
Erschienen die irrationalen Zahlen im Zwang
Sie lösten manch irres, verzwicktes Problem
Gott wollte sich setzten, er konnt’ nicht mehr steh’n.

Da kamen die Träumer und träumten den Traum
Sie sahen und lebten den schönen vollendeten Raum
Wohl wissend die Lage wurde auf einmal prekär
Schwups da waren alsdann die Zahlen imaginär.

--------------------------------------------------------

Kommentare erwünscht,
mit einem lächeln:
Hieronymus

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Haget
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ach wenn's Problem "die Zahlen" wär' -
mich stört "das Zahlen" noch viel mehr!
__________________

Haget wünscht Dir Gutes!
Selbst dümmste Sprüche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


Hieronymus Nimo
Hobbydichter
Registriert: Mar 2002

Werke: 3
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

"Das Zahlen" störte mich nicht sehr
Wenn denn da bloß 'ne Arbeit wär'

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!