Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87755
Momentan online:
322 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Großmutter war
Eingestellt am 09. 03. 2001 21:08


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Birgit Kachel
Hobbydichter
Registriert: Feb 2001

Werke: 52
Kommentare: 285
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

(meiner Großmutter Mina Wiedmann gewidmet)


1
Manchmal hört sie
im Faltenwurf ihrer Schürze
das Rauschen des Meeres;
dann wogen Dienstmädchengeschichten,
verborgen darin bitterste Kindheit, heran.
(War sie je am Meer gewesen?)


2
Manchmal entdeckt sie
in einem Soßenfleck über'm Knie
die verletzte Unschuld;
dann kommen Gerüche, Lippen und Hände,
verschwommen, was Zärtlichkeit sein könnte.
(Wurde sie je geliebt?)


3
Manchmal überfällt sie
im Muttermal ihres Handrückens
ein trennendes Bombengeschwader;
dann kommen die Tränen, die Tränen,
freigelegt pochendes Unrecht.
(Hatte sie je in Frieden gelebt?)


4
Manchmal wünscht sie
das Zittern der Hände sich weg,
die Hilflosigkeit eines alten Körpers;
dann kommt die Sehnsucht nach Schlaf,
nach Lindenblüten, schlummernden Alleen.
(War sie je zur Ruhe gekommen?)

5

Jetzt ist sie tot.

Begraben
unter einem kalten Stein.




(02.Januar 1987)







Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!