Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5313
Themen:   88556
Momentan online:
161 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Heimkehr
Eingestellt am 02. 11. 2006 18:41


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Ecki
Autorenanwärter
Registriert: Nov 2005

Werke: 76
Kommentare: 253
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ecki eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Heimkehr

Guten Tag, altes Haus, und du
Mir altbekannte Gartenpforte.
Ich atme euch nun heute wieder,
Mein schwarzer, morscher Gartenzaun,
Geliebtes breites Küchenfenster.
Schon drängt es mich wie früher keck
Zum Sprung vom weißen Fensterbrett.
Noch einmal jung sein, zög´re nicht,
Erneuten Kindssport zu belegen.
Nur abgeschlossen bleibt die Tür,
Ein dickes Namensschild daran,
Ich weiß, ich wohne nicht mehr hier
Und tät mir gern den Sprung beweisen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Karl Feldkamp
Routinierter Autor
Registriert: Aug 2006

Werke: 794
Kommentare: 4502
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Karl Feldkamp eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Ecki,
grundsätzlich gefällt mir dein Gedicht. Allerdings ist es mir an manchen Stellen zu sentimental. Ich würde zum Beispiel nicht erwähnen, dass der fremde Name "leiden" "läßt" . Aus dem Gedicht muss m.E. - ohne es zu erwähnen - hervorgehen, dass der fremde Name leiden lässt. Eine durchschlüpfte Gartentür ist auch vom Ausdruck nicht ganz korrekt. Und die süße Jugend, die mit dir spielt, klingt doch reichlich verkitscht.
An deiner Stelle würde ich noch ein wenig an dem Text arbeiten...
Nimm mir meine Kritik bitte nicht übel.
Mit herzlichem Gruß
Karl

__________________
Bei jedem Irrtum hat die Wahrheit eine neue Chance.

Bearbeiten/Löschen    


Ecki
Autorenanwärter
Registriert: Nov 2005

Werke: 76
Kommentare: 253
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ecki eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Karl, informativ dein Komentar.
Die Kitschigkeit " süße Jugend " ist auf den Punkt gebracht.Wir leben ja nicht um 19-hundert . Zur letzten Zeile, weiß noch nicht, ungewöhnlicher Schluß, eine nicht eingespielte Person dient einer Pointe. Irgendwie passt es für mich heut, behalte deine anderen Hinweise aber im Auge.

Gruß: Ecki

Bearbeiten/Löschen    


Ecki
Autorenanwärter
Registriert: Nov 2005

Werke: 76
Kommentare: 253
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ecki eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Gedichtsablauf geändert.

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 207
Kommentare: 7406
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Ecki,

wer oder was ist "es" in
"Eine Bank hat es gekauft." ?
Das Haus, das Namensschild oder der neue Bewohner?

Die gehörnte Jugend verstehe ich auch nicht recht. War "ich" ein kleiner Deivel oder wurde "ich" betrogen?

"Kindssport" klingt sehr altertümlich, ebenso "keck".
Wenn Du dadurch das "ich" besonders alt erscheinen lassen will, passt es.

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


Mirko Kussin
Foren-Redakteur
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 8
Kommentare: 501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Mirko Kussin eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Inhaltlich finde ich es rührend und einfach zauberhaft.
Es hat was kindlich naives ...wunderbar.
Vielleicht hat es etwas mit meinem Hang zum Pathos zu tun.

Die Wortwahl ist mir auch etwas zu altertümlich, mag aber vielleicht noch zu der Stimmung passen. Nicht so schön finde ich, dass sich der Text nicht so richtig entscheiden kann, ob er nun gereimt werden möchte, oder nicht. Da sind ein paar halbe Reime drin (mir/Tür; gekauft/darauf), die irritieren etwas finde ich.
Gruß Mirko
__________________
"I am only what you made me - I am a reflection of you"
Charles Manson

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!