Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87759
Momentan online:
473 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Herbstzeit
Eingestellt am 07. 10. 2001 11:05


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Ludowika
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jul 2001

Werke: 37
Kommentare: 29
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Herbstzeit

Vom Herbstwald
fallen Bl├Ątter in mein Haar
ich f├╝hle ihre Leichtigkeit
den Hauch des Windes
der sie weitertreibt
hinwegweht bis auf meinen Weg.

Dort gehe ich durch sie hindurch
ersp├╝re ihr Einssein
mit der Erde
die sie in ihrem Scho├č bewahrt.

Die letzte Sonne leuchtet warm
gie├čt Sch├Ânheit aus auf die Natur
die schon bereit zum Winterschlaf
und gibt ihr Zeit zum Sterben.

Ich gehe still durch diese Tage
die mich erinnern
den Verfall nicht leugnen
es ist die Zeit der Dunkelheit
bis hin zur l├Ąngsten Nacht
an ihrem Ende wird es wieder Licht
und neue Hoffnung geben.






Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Kunigunde
Hobbydichter
Registriert: Aug 2001

Werke: 28
Kommentare: 36
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Herbstzeit

Liebe Ludowika,

gerade komme ich von einem langen Spaziergang zur├╝ck, st├Âberte hier und fand Dein Gedicht. Ich finde es sehr sch├Ân und gibt die Herbststimmung toll wieder.
Allerdings und ich kann Dir leider nicht sagen warum, gef├Ąllt mir nur eine Kleinigkeit nicht. Der Vers
"die sie in ihrem Scho├č bewahrt" st├Ârt mich.
Aber das ist nur meine Sicht.
Liebe Gr├╝├če an Dich Kuni

Bearbeiten/Löschen    


Ludowika
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jul 2001

Werke: 37
Kommentare: 29
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Herbstzeit

Ja,liebe Kunigunde, so ist das mit dem Scho├č. Die Erde nimmt das Laub m├╝tterlich in ihrem Scho├č auf. Scho├č spricht von Geborgenheit und besch├╝tzen. Wie neues Leben im Mutterleib w├Ąchst und entsteht, so sehe ich es auch immer wieder in der Natur.
Ich hoffe, Du kannst mich jetzt etwas besser verstehen.
Danke f├╝r Deine Antwort. Ich finde es immer sehr gut, wenn man ├╝ber unklare Dinge sprechen kann.
Ich gr├╝├če Dich sehr herzlich
Ludowika

Bearbeiten/Löschen    


La Luna
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 19
Kommentare: 646
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um La Luna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Liebe Ludowika,

ein melancholischer Spaziergang, ein Abschiednehmen vom Sommer und vielleicht auch von den nie wahrgewordenen Tr├Ąumen und verpassten Gelegenheiten?!
Dass zumindest ist das Gef├╝hl, welches mich beim Lesen deines Gedichts begleitet.


Liebe Gr├╝├če
Julia

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!