Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87738
Momentan online:
594 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Hoffe nicht auf Berufung
Eingestellt am 20. 08. 2000 11:09


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
VanOldi
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Aug 2000

Werke: 115
Kommentare: 51
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hoffe nicht auf Berufung
(Der Richter am j├╝ngsten Gericht)

Renne Mensch , renne,
dann hab┬┤ich meinen Vergn├╝gen
Wirst keine Pause haben,
noch ├╝ber Zeugin Zeit obsiegen.
Ich finde Dich und jage Dich
bis genau an diesen Ort,
und w├Ąhrend ich Dich treibe,
ticke ich Deine Stunden fort -
denn ich bin das Uhrwerk
Deines Lebens.

Lache Mensch, lache ,
wenn Du magst, dann lache viel
doch vergiss niemals,
ich bin der Leiter in dem Spiel.
Ich treffe die Entscheidungen
und bestimme dann das Ende.
Schlie├člich dann, beim letzten Akt,
fallte ich Dir Deine H├Ąnde.
Applaus, den wirst Du hier nicht h├Âren,
vielleicht jedoch sp├╝rst Du mein Lachen,
denn brummt hier etwas am├╝siert
dann kommt es tief aus meinem Rachen -
denn ich bin das L├Ącheln
der Endg├╝ltigkeit.

Bettle Mensch, bettle
um Gnade die Dir nie gew├Ąhrt,
und mit jedem Bettelvers
wird Dir Deine Qual verst├Ąrkt.
Schreie laut nach Gerechtigkeit
und falle vor mir auf die Knie,
warum sollte ich nun milde werden,
wo ich bisher Dir nie verzieh?
Denn ich bin der Richter
der Ungerechtigkeit.

Denke Mensch, denke,
das Du bist - nur weil du denkst,
doch in Wahrheit merkst Du nicht,
wer Dir die Gedanken lenkt.
Ich bin Deine Gedanken,
ich bin alles was Du ersinnst,
und doch bin ich auch nicht mehr
als der Allmacht Hirngespinst.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2125
Kommentare: 10406
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Grenzen

Meine Grenze wird mir gezeigt, und doch immer noch gibt es Tabus.
Auch in der letzten Berufung.

Immer wieder ein neuer Ansatz - und nichts. Das ist, was kommt.
Oder schlimmeres?

Ein anspruchsvolles Gedicht.

Und es zeigt, da├č der Richter unvollkommen ist. Denn auch der Richter vertippt sich. Er setzt halt die Lehrzeichen (Leerzeichen) vor dem Komma.

Auf meiner Skala von 1 bis 10 eine 8. (Lachen des Leiters der Allmacht aus dem Hintergrund, Schrei des Chaos)

Mir gef├Ąllt's

Danke sehr.

Verbeugung.
;-)

Bernd
(Kritik versuchend.)

PS:
den Satz

*dann hab┬┤ich meinen Vergn├╝gen

hab ich nicht verstanden

fr├Ân ich meinen Vergn├╝gen, hab ich meine Vergn├╝gen?




__________________
Copy-Left, samisdada

Bearbeiten/Löschen    


VanOldi
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Aug 2000

Werke: 115
Kommentare: 51
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
bin ich ne tippse ?

Ja, so ist das leider, ich haue in die Tasten - und oft daneben, hinterher hab ich dann keine Lust das ganze nochmal durchzulesen. Liegt vielleicht an der Angst ich k├Ânnte finden, dass mir ein Satz nicht gef├Ąllt - und dann fang ich an zu korrigieren und h├Âre nicht mehr auf.

"dann hab┬┤ ich mein Vergn├╝gen", sollte der Satz im Orginal lauten - aber der Richter hat wohl selber den Text ge├Ąndert.

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2125
Kommentare: 10406
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ja, war wohl der Richter. ;-) Oder sein kleines verschmitztes Tippteufelchen.

Wie gesagt, mir gef├Ąllt das Gedicht.

Ich korrigiere auch ziemlich viel, mache auch Tippfehler, auch in der Leselupe, meist bemerke ich's erst nach dem Abschicken, zum Gl├╝ck kann ich jetzt korrigieren.

Gr├╝├če von Bernd
__________________
Copy-Left, samisdada

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!