Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87729
Momentan online:
345 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Hoffnungsschimmer!Erloschen!
Eingestellt am 23. 05. 2001 11:12


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Kasimir
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Oct 2000

Werke: 37
Kommentare: 26
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kasimir eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

An jenem Abend sa├čen wir in einem Cafe.
Sie sah mich an,
und ich lauschte ihren Worten.
Sah die Welt in ihren Augen,
sie leuchteten im Kerzenschein.
Ihr Haar gl├Ąnzte rotbraun
Im Dunst von gerauchten Zigaretten.
Ich war fasziniert von ihrer weichen, wei├čen Haut,
es verlangte mich sie zu ber├╝hren.
Und ihre wundersch├Âne Nase.
Ein L├Ącheln huschte ├╝ber ihr Gesicht,
so war sie noch sch├Âner.
Als das schien mir so unwirklich,
doch es war so wirklich wie meine Gef├╝hle zu Ihr.
Was schon lange ich gesucht hatte in meinem Herzen,
hatte ich an diesem Abend wiedergefunden.
Ein unbeschreibliches Gef├╝hl!
Ich durfte wieder lieben!
Ich verliebte mich in Sie!
Und an jedem Tag, an dem ich sie sah
Verliebte ich mich erneut in sie.
In ihre Fr├Âhlichkeit.
In ihre Sinnlichkeit.
In Ihre Intelligenz.
In ihre Stimme,
als ich sie zum erstenmal singen h├Ârte.

Sie gab mir eine Chance.

Doch sie konnte mich nicht lieben,
nicht so wie ich es hoffte.
Ihr Herz war nicht frei!
Gefangen von einem anderen
Meines wollte sie nicht haben.
Es liegt nun in Scherben.
Und ich sp├╝re wie der Schmerz langsam,
viel zu schnell zur├╝ckkehrt.
Auch die Dunkelheit umh├╝llt mich wieder.
Das Licht in der Realit├Ąt erloschen.
So viel Hoffnung
Ertrunken in ihren Worten.
Hoffnungsschimmer, erloschen!

__________________
We are blind, blinded by fear!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


kolibri
Guest
Registriert: Not Yet

quote:
Urspr├╝nglich ver├Âffentlicht von Kasimir

Auch die Dunkelheit umh├╝llt mich wieder.
Das Licht in der Realit├Ąt erloschen.




Hallo Kasimir,

aus einem Liedtext stammen die Zeilen: "Wahre Worte sind nicht schoen, schoene Worte sind nicht wahr." Vielleicht sind wahre Worte manchmal doch schoen, schoen traurig.

Gru├č
kolibri

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!