Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87739
Momentan online:
165 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Kinderherzenfang
Eingestellt am 25. 02. 2001 23:35


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
freund janleo┬░
PISA-Studien-Beweis
Registriert: Feb 2001

Werke: 34
Kommentare: 50
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Kinderherzenfang

(Karussell auf dem Bremer
Weihnachtsmarkt)

Buntes Kinderkarussell
und ein Zuckerwattestab,
kleine Hand im L├Âwenfell,
wei├čes Pferd in leichtem Trab.

Lachen mit viel Freudigkeit,
lustigÔÇÖ Leierkastenklang,
dreht das Tierrund eine Zeit,
Ist ein Kinderherzenfang.

Ein Ruck, pl├Âtzlich ein Stillstand.
Blicken, bitten, jammern jetzt
und es klammert mache Hand,
bis es sich in Gange setzt.



gr├╝sse aus Worpswede
Euer
Freund JanLeo┬░

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Birgit Kachel
Hobbydichter
Registriert: Feb 2001

Werke: 52
Kommentare: 285
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Sehr gut beobachtet, mitgef├╝hlt und mitgelitten -
haben wir doch alle Angst, da├č das "Karusell des Lebens" zum Stillstand gelangt - bin gespannt, mehr von dir zu lesen -
Gru├č Birgit

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 277
Kommentare: 8126
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
ja,

so ein karussel sollte nie kaputt gehen und mama und papa auch nicht. dein gedicht erfreut mein kindlich herz . . . lieben gru├č
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


freund janleo┬░
PISA-Studien-Beweis
Registriert: Feb 2001

Werke: 34
Kommentare: 50
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

... hallo liebe kinder ,
ich freue nich ├╝ber die resonanz zu diesem gedicht. es war mal wieder eines von diesen momentgedichten. du weisst es ist da und du weisst das du es schreiben wirst. nehm dir zeit und du wirst es schreiben. dann nimmst du stift und zettel und setzt zur ruhe und es fliesst aus dir herraus. sp├Ąter nimmst du kleine korrekturen vor und weisst, es ist ein gutes gedicht !!!!!!

nat├╝rlich kann man die zwei seiten gedichtes lesen und zwischen zeilen nat├╝rlich auch. ich schreibe immer vielen schichten und dazwischen sowieso, aber manchmal m├Âchte ich einfach nur ein bild malen. ich lege die verschiedenen farben auf das papier und beschreibe was mich ber├╝hrt, ohne daran unbedingt die tiefe einer aussage zu pr├╝fen. es geht einfach darum ein sch├Ânes bild einzufangen, es mit allen datails und raffinessen einzufangen.

ich hoffe mir gelingen noch mehr dieser kleinen sch├Ânen bilder ....


gr├╝sse und f├╝r die beitr├Ąge
aus worpswede
euer
freund janleo┬░

Bearbeiten/Löschen    


Birgit Kachel
Hobbydichter
Registriert: Feb 2001

Werke: 52
Kommentare: 285
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Kinderherzenfang

Lieber Jan Leo,

"ich lege die verschiedenen farben auf das papier und beschreibe was mich ber├╝hrt" - das ist schon die richtige Anleitung zum "Handwerk des Schreibens" und Basis, jetzt kommt es nur noch auf die richtige Mischung der Farben an!

Du jedenfalls hast gut gemischt! Weiter so!!!

(Und ich werde mir den obigen Satz von Dir merken)

Birgit

Bearbeiten/Löschen    


freund janleo┬░
PISA-Studien-Beweis
Registriert: Feb 2001

Werke: 34
Kommentare: 50
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

... gute sanne,
worpswede ist immer eine reise wert !!
kennst du worpswede nur oder hast du es auch schon betreten?
es gab zeiten da wurde von mir behauptet:
"ich k├Ânnte nur von dem lieben gott, rainer maria rilke und ├╝ber worpswede schreiben." vorrauf ich aus boshaftigkeit "den sezierer" geschrieben habe.

worpswede hatte f├╝r mich immer einen ganz besonderen reiz. ich bin dort aufgewachsen, spielte an der Hamme, fuhr im winter vom weyerberg mit dem schlitten und liess im herbst drachen auf den grossen freien wiesen steigen.
eine sch├Âne kinderzeit in einem sch├Ânen dorf ...

vielleicht erkennst du es ja:




Abendd├Ąmmerung


Wenn die Nacht ihr dunkles Tuch ausbreiteten will,
Felder, Wiesen und W├Ąlder den Schlummer suchen,
Dann senkt sich Abendd├Ąmmerung ├╝ber Worpswede.

Die Sonne versteckt sich hinter Birken und Eichen
Und legt ihr sch├Ânstes Rot ├╝ber die Landschaft.
Wolken, die gem├Ąchlich ├╝ber den Himmel ziehen,
Verzaubert sie mit vielf├Ąltig roten Farben.
Doch dies' letzte Scheinen kann so tr├╝gerisch sein,
Da die W├Ąrme schon vor Stunden wich,
Und duftend' frisch-kalte Abendluft hinterlie├č.

Nebel, der sanft ├╝ber Gr├Ąser und Kr├Ąuter kriecht,
Der wie Schnee die Landschaft verh├╝llt,
Wandert ruhig str├Âmend aus den Senken empor.
Endlos entwirft er mit kaltfeuchter Hand
Figuren und Formen, die kommen und wieder vergehen.



gr├╝sse aus w.
dein
fjl┬░




Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!