Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87717
Momentan online:
755 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Klar erkannt
Eingestellt am 25. 04. 2001 19:51


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
murmeltier
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Jan 2001

Werke: 94
Kommentare: 20
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ich denke, ich h├Âre auf zu Rauchen,
weil es das nicht bringt,
was ich in jenen Momenten will -
zum Beispiel K├╝ssen.
Anstatt zu rauchen
werde ich mich nach einem Mund umsehen.
Und mit dem Fressen hat es auch ein Ende,
weil es das nicht bringt.
Anstatt tote Dinge im Mund zu zermalmen
will ich mich nach einem einsamen M├Ądchen umsehen,
da├č ich in den Arm nehmen kann,
da├č genau wie ich die Liebe braucht.
Auch das Saufen wird vorbei sein,
weil ich mich nicht l├Ąnger bet├Ąuben will,
sondern besser was gegen den Schmerz des Alleinseseins unternehme.
Der Mantel der Trunkenheit
bedeckt nur sp├Ąrlich meine Unzufriedenheit mit mir
und w├Ąrmt nicht.
Ich denke, ich la├č das unsinnige in-mich-Reinstopfen
und versuche, mehr zu geben.
Meine Erl├Âsung liegt in der Verbindung mit Leben
und nicht im Verbrauch der toten Dinge.
Anstatt mir am Bart zu kraulen
kann ich warme, weiche Haut streicheln.
Anstatt auf meinen Lippen herumzukauen
kann ich andere Zungen k├╝ssen.
Und anstatt in meinem kalten Zimmer dunklen Gedanken nachzuh├Ąngen
tanze ich lieber unter der Sonne der Liebe.
Anstatt endlos ├╝ber die Dinge zu reden
will ich sie lieber tun.
Anstatt sch├Âne Filme anzusehen
will ich lieber meine Tr├Ąume erleben.
Anstatt B├╝cher zu lesen
will ich lieber eine Seite meines Lebensbuches umschlagen.
Anstatt alleine herumzulaufen
will ich sehen,
ob nicht jemand der gleichen Weg hat wie ich.
Anstatt euch was vorzuspielen
will ich euch zeigen, wer ich bin.
Anstatt mich mit klaren Erkenntnissen zu begn├╝gen
will ich anfangen, nach ihnen zu leben.
Schlie├člich hab ich das mal gekonnt,
denn ich kam weder als Raucher,
noch als Fre├čsack, S├Ąufer, Verbraucher, Bartkrauler, Lippenzerbei├čer,
tr├╝bsinniger Gr├╝bler, wortgewandter Redner, Zuschauer, Leser,
ewig Einsamer oder Laienschauspieler zur Welt.
Damals als Kind war ich einfach ich,
ohne mir Gedanken dar├╝ber zu machen.
Und heute h├Ąngt so viel nutzloses Zeug an mir,
das ich gerne absch├╝tteln will.
Gut, ich will┬┤s mal wieder versuchen
und hoffe, diesen Kram irgendwo liegenzulassen,
einfach irgendwo vergessen,
so wie man Sachen liegenl├Ą├čt und dann sieht,
da├č man sie im Grunde gar nicht unbedingt braucht.
Ach - w├Ąr ├╝brigens sch├Ân,
wenn du mitmachen w├╝rdest.
Dann w├Ąren wir schon zwei

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!