Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87744
Momentan online:
362 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Laster
Eingestellt am 04. 02. 2001 12:01


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Sensiro
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2000

Werke: 59
Kommentare: 259
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sensiro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der blaue Dunst,
eingesogen mit Genu├č,
Rauchen als Kunst,
f├╝r den Krebs ein Mu├č.

Fl├╝ssige Geister,
getrunken mit Genu├č,
machen jeden dreister,
f├╝r Zirrose ein Mu├č.

K├Ârper, zart ber├╝hrt,
verf├╝hrt mit viel Genu├č,
ohne Gummi eingef├╝hrt,
f├╝r HIV ein Mu├č.

So rauche, saufe, fick ich weiter,
mache mein Bewu├čtsein breiter,
lebe fr├Âhlich, lebe heiter,
bis zum Punkt, an dem ich scheiter.

__________________
Non statim pusillum est, si quid maximo minus est

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Feder
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Das Leben ansich ist Risiko

Hallo Sensiro,
Betroffenheit w├Ąre wohl angebracht, beim Lesen dieser Zeilen. Ich fragte mich: Habe ich nie geraucht? Nie getrunken? Nie unverh├╝tet geliebt?
Auf alle Fragen ein "Doch" und damit ein "bewu├čtes Doch in Ma├čen", wissend um den Genuss. Der Mensch muss den Unterschied kennen, wann etwas zur Sucht wird, die un├╝berlegt voranschreitet und letztlich keinen Genuss mehr bietet.

Mehr m├Âchte ich hier eigentlich nicht mehr hinzuf├╝gen.

Ganz lieben Gru├č,
dein Federchen

Bearbeiten/Löschen    


Sensiro
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2000

Werke: 59
Kommentare: 259
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sensiro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi, Federchen!

Tja, wie Du sagtest, man sollte die Grenzen kennen.
... bis ich eines Tages scheiter. Fraglich ist eben nur in welcher Weise.

Liebe Gr├╝├če!
Sensiro
__________________
Non statim pusillum est, si quid maximo minus est

Bearbeiten/Löschen    


Feder
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Tja, ich denke, "Mann" "Frau" hat sich schon im Griff !

Liebe Gr├╝├če,
dein Federchen

Bearbeiten/Löschen    


Tobias
Hobbydichter
Registriert: Jan 2001

Werke: 7
Kommentare: 33
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ist ein Plagiat, deswegen nur als Antwort pr├Ąsentiert. Hing bei meinem Kinderarzt:

Gelebt
Geliebt
Geraucht
Gesoffen
Und dann vom Doktor alles hoffen?

Sch├Ânes Gedicht hast Du da mal wieder geschrieben, Sensiro.

TT
__________________
Love and Respect

Manic Mango

Bearbeiten/Löschen    


Sensiro
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2000

Werke: 59
Kommentare: 259
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sensiro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi, Tobias!

Ich danke f├╝r Dein Lob.
Die Tafel bei Deinem Kinderarzt enth├Ąlt viel Wahrheit. Wohl noch ein St├╝ck mehr als mein Gedicht.

Ave!
Sensiro
__________________
Non statim pusillum est, si quid maximo minus est

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!