Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87717
Momentan online:
371 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Erzählungen
Manchmal fangen Fliegen Frösche
Eingestellt am 11. 06. 2001 22:22


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Anna
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Feb 2001

Werke: 32
Kommentare: 87
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Manchmal fangen Fliegen Frösche aber meistens tun sie‘s nicht

Ich bin mal wieder wach. Liege, stehe wieder auf und gehe herum. Schalte den Fernseher ein und gleich wieder aus. Stehe am Fenster und schaue die Strasse an. Ist spannend. Pfützen liegen da.Und ein flaches Tier, das sich im Regen langsam auflöst. Schweinwerfer von Parties irren am Himmel und noch weiter oben tanzen die Sterne mit. Um ein Uhr morgens joggt ein Mann die Strasse hinunter und die Strassenlampen gehen aus.
Da liege ich wieder und denke. Wenn man denkt, kann man nicht einschlafen. Ich denke an schöne Dinge wie zum Beispiel Schmetterlinge. Oder Wespennester. Eine Mücke mit siebenundzwanzig Beinen, achtunddreissig Flügeln und fünfhundertelf Stacheln sirrt um mein Bett.
Mir fallen interessante Dinge ein. Von der Zimmerdecke hängen zwei Dutzend grosse Spinnen und heulen den Mond an. Auf dem Dach der Pergola tanzen einbeinige Schnecken Tango. Ameisen haben mein Haus umzingelt und blasen zum Angriff und auf der Strasse hör ich eine Herde Meerschweinchen sich nähern.
Der Bambuswald schickt seine Ästchen um die Hausecke um die Fensterläden aus den Scharnieren zu heben und mein Zimmer mit grünen Bambusblättchengirlanden zu schmücken. Eine Wildpferdeherde rennt durch’s Schlüsselloch und richtet unter meinem Bett ein Spielkasino ein.
Trommelnde Zwerghamster richten sich auf dem Tisch ein und begleitet die Spinnen bei ihrer Ballade für den Mond. Langsam versinkt mein Körper in der Matratze aus reinem Quellwasser und mein Kopf schwimmt obenauf.

Und ich höre, wie Spinnen den Mond anheulen und Eidechsenschwänze einen Regentanz machen und manche sagen, ich sei verrückt.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Marc Mx
Autorenanwärter
Registriert: Nov 2000

Werke: 3
Kommentare: 66
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Weiter!

Und wie gehts weiter? Ich will da einfach noch mehr!
Damit willst Du Deine LeserInnen einfach so abspeisen? Das kannst Du doch nicht machen. Alice im Wunderland ist schließlich auch nicht nach der zweiten Seite schon wieder zu Ende...
Gruß von
MarcPlanet.de

Bearbeiten/Löschen    


Anna
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Feb 2001

Werke: 32
Kommentare: 87
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Re: Weiter!


Okok. Ich versuchs dann mal. Aber Alice im Wunderland ist ja mit dem hier nicht wirklich zu vergleichen. Und man kann es als Film anschauen, muss also nicht mal eine Seite lesen...

mit grossem Gruss

Anna

Bearbeiten/Löschen    


Casper Jacob
???
Registriert: Jan 2001

Werke: 0
Kommentare: 65532
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
solange der kopf obenauf ist

witzig und phantastisch. Schöne Bilder.

S'isch lässig.

Grüße

Cj

Bearbeiten/Löschen    


Eberhard
Festzeitungsschreiber
Registriert: Feb 2001

Werke: 76
Kommentare: 306
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Eberhard eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Frage die sich mir stellt, können Pfützen auch stehen oder sitzen oder müssen die armen Dinger immer liegen?

noch ne Frage was ist schön an Wespennester?

jetzt weiß ich's "heureka" Deine Geschichte ist eine neue Ausgabe von Miniatur Jumanji...

Aber Marc hat recht, da hat Dich zum Schluß die Muse zum weiterschreiben verlassen? Du beginnst mit Pfützen die liegen, schönen Wespennester, dann lauter normalen und alltäglichen Dingen und aufeinmal ist Schluß, mit der Erkenntniss , dass Du verrückt bist, na und wenn schon wegen einer liegenden Pfütze ist man/Frau doch nicht gleich verrückt. Und mal unter uns..sind wir nicht alle ein bißchen leselupe????
Aber lies ruhig mal hie und da was ich schreibe, da lachst Du Dich tot... So meinen Text will ich nicht mit tot abschließen, obwohl ich schon am Ende wäre..dann gebe ich Dir noch einen mit in d'Schwiz

Nur Verrückte denken Sie seien normal
__________________
Simply Eb!

Bearbeiten/Löschen    


Anna
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Feb 2001

Werke: 32
Kommentare: 87
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Tja...stehen tun sie auch, es sind ja keine fliessenden Gewässer...aber sitzen? also, sich reinSETZEN kann man, genügt das auch?

>noch ne Frage was ist schön an Wespennester? <

alles! Die sind reine Wunderwerke, da könnte sich mancher Architekt eine Scheibe von abschneiden...

>jetzt weiß ich's "heureka" Deine Geschichte ist eine neue Ausgabe von Miniatur Jumanji...<

Wer oder was ist das?

Wenn ich ewig so weiterschreiben würde, wäre es doch irgendwann langweilig. Aber ich denk mir noch ein paar Dinge aus und schreib das dann hin.

>na und wenn schon wegen einer liegenden Pfütze ist man/Frau doch nicht gleich verrückt.<

Nein, wegen der Pfütze nicht.



Gruss
Anna

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Erzählungen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!