Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87739
Momentan online:
80 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Maskenbild(n)er
Eingestellt am 18. 11. 2001 16:30


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Otto Lenk
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2001

Werke: 611
Kommentare: 3152
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Otto Lenk eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Maskenbild(n)er

Sitzend
auf einer der Weggablungen
meines lebendiggeträumten
Schattenweges
wartend
auf den Maskenbildner

Male Maskenmeister
mir den Ausdruck
des lebendigen Eindrucks

auszudrücken

Wie ich (er)scheinen soll
darstellender Künstler
im Schein des "Seins"

Male Maskenmeister
meine unwirkliche
Wirklichkeit
damit ich sehe


Ja! Gut Meister!!!
Das bin ich!
Ein Schatten meiner

"Selbst"!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2125
Kommentare: 10406
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

In der Gemäldegalerie in Dresden hingen Bilder
von Otto Dix
von Goya
von Picasso

aber am meisten bewundere ich

Chagall


__________________
Copy-Left, samisdada

Bearbeiten/Löschen    


Otto Lenk
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2001

Werke: 611
Kommentare: 3152
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Otto Lenk eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Eine gute Wahl

Eine gute Wahl!
Malerei besteht aus klingenden,
mit Leidenschaft erfüllten Formen.
Marc Chagall

Nun, Chagall muß es schließlich wissen. Gruß Otto

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2125
Kommentare: 10406
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

der buergermeister
            sprang von der lampe
                        sie war ihm zu heiss geworden

er rief nach dem maskenbildner
            und schoepfte sand
                        den er ins meer kippte

lange sass er und wartete
            in seinem sessel aus tang
                        bis ihn ein tintenfisch verschluckte

in der ferne
            waren sirenen zu hoeren
                        staudaemme platzten

zu viele sterne
            fielen vom himmel
                        bis der regen leuchtete

die wuensche reichten nicht

__________________
Copy-Left, samisdada

Bearbeiten/Löschen    


Otto Lenk
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2001

Werke: 611
Kommentare: 3152
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Otto Lenk eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Herbst
durchflutet meine Seele
Gedankenstürme
brechen ein
haltlos
grau in grau ergeben
grab ich mich ins
Ich hinein


Deine Wirklichkeit entsteht
wie aus einem Nebelrausch
gaukelt mir etwas vom Leben
das nicht mal zum Tode taugt


Färbst Natur in bunte Farben
Illusion so trügerisch
nimmst hinfort mit deinem Atem
alles Leben alles Licht


Bist des Lebens Totengräber
grau in grau
und ich im ich

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2125
Kommentare: 10406
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Maskenbildner

als der maskenbildner die neuesten masken schnitt
war ich gerade im urwald zu gast wo blätter fehlten
und zweige und äste die sich im regen schälten
der knorrige baum in den ich pfeile und herzen schnitt

mir war seltsam zumute auf fluoreszierenden wegen
da lagen ausgetrocknete schlangen und käfer
neben den resten von vögeln würmern zweier vergessener schläfer
den maskenbildner hörte ich hämmern und sägen

und ich hungerte schon und mußte nahrung bereiten
aus nichts der morgen graute langsam wurde es heller
und ich holte den dreizehnten goldenen teller
da floß die graue rettende milch aus den zeiten

der maskenbildner beitelte sorgfältig späne fielen
ich wurde vereint mit der maske weiter den narren zu spielen

__________________
Copy-Left, samisdada

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!