Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87751
Momentan online:
250 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Mein Beitrag zum inflationären Gebrauch von Liebesgedichten
Eingestellt am 03. 03. 2002 03:13


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Stefan_Senn
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2002

Werke: 148
Kommentare: 108
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stefan_Senn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Im obersten Stockwerk
Der Menschen Sehnsucht
Haust die Liebe
Die alte Greisin
Man kann sie sehen
wie sie ihre müden Knochen
Zum Fenster schleppt
und durch das trübe Glas blickt
Mit müden Augen
Auf die Blümchen, die Wölkchen
Und auch die Herzchen
Der Liebe Blick
Mehr besorgt als stolz
Auf die 3 Kleinen Racker
Die sich gekonnt der
Trockenen Pädagogik widersetzen
Und korpulente Brieftaschen malträtieren
Sie verspotten und verlachen
Wie wär´s denn mit ´ner Schlankheitskur
Und hohle Hand hier
Und leere Kassen da
Bereit zur Aufnahme von Ballast
Sie grämt sich
Die Alte
Und schwach ist sie
Und hilflos
Und manchmal auch wütend
Auf den Unbekannten
Der ihr ungefragt die 3 Rabauken
Vor die Wohnungstüre gelegt hat

__________________
violent sorrows seem
a modern ecstasy

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


willow
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo,

ein interessantes Gedicht. Während ich zu Anfang noch verstand, dass Liebe alt wird und müde, weil sie den vielen Alltagssituationen ausgesetzt ist und damit ständig gefordert, so verliere ich stätestens danach vollständig die Orientierung.

Wofür stehen die drei Kinder? Oder sind sie gar kein Bild? Und das Ende habe ich auch nicht verstanden. Wer legte ihr die Kinder warum vor die Türe? Ich finde gerade diesen Teil großartig und auch ein wenig komisch... nur verstanden habe ich dieses Bild nicht...

Ich würde gerne verstehen, wie du das gemeint hast, weil mir das Gedicht als solches sehr gefällt. Nur sehe ich darin im Moment mehrere Ebenen, die sich irgendwie merkwürdig miteinander verknüpfen.

Magst du mir erklären, wie du das gemeint hast?

Lieber Gruß und schöner Sonntag,

willow

Bearbeiten/Löschen    


loona
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Oct 2000

Werke: 0
Kommentare: 402
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hi willow,

wenn ich einer alten Frau mal über die Straße helfen darf? *lächel*

Hi Stefan, ich find's klasse...

Das Bild der Liebe als alte Frau mit den ihr vor die Tür gelegten Findelkindern "Blümchen, Wölkchen und Herzchen", die also nicht wirklich "Kinder der Liebe" sind. Auch wenn sie in Liebesgedichten inflationär gebraucht werden... (hier vielleicht der einzige Kritikpunkt, daß die Überschrift zu sehr auf Provokation anzielt, anstatt den Mißstand "präziser" zu benennen. Eine Lapalie.)

Wo das Gedicht schwer verständlich wird (aber ich befürchte ;o), das ist beabsichtigt), sind folgende Zeilen:
...die 3 Kleinen Racker
Die sich gekonnt der
Trockenen Pädagogik widersetzen
Und korpulente Brieftaschen malträtieren
Sie verspotten und verlachen
Wie wär´s denn mit ´ner Schlankheitskur
Und hohle Hand hier
Und leere Kassen da
Bereit zur Aufnahme von Ballast

Entweder gezielte Seitenhiebe, für die den meisten Lesern die notwendige Über- und Einsicht fehlen wird, oder ein Bild im Bild, das dermaßen ver-symbolisiert ist, daß es einfach schwer zugänglich geworden ist. Wenn Du magst, kannst Du ja mal mich (und willow ;o) ) aufklären, das Gedicht "drumherum" ist aber "thumbs-up" - schönes Bild und gutes Handwerk...

Morgengruß

loona

Bearbeiten/Löschen    


willow
Guest
Registriert: Not Yet

*Osterfeuer aufgeh*

aaaaah... Danke liebe loona, jetzt hab ichs geschnallt... ich hatte einfach die Kinder der Liebe nicht benannt - oder erst gar nicht erkannt.

Damit macht mir der Vergleich zu der Jugend *ggg* natürlich mehr Sinn, den Abschnitt fand ich ja ohnehin klasse. Manchmal bin ich eben etwas langsam, deinen leisen Hinweis auf mein geradezu biblisches Alter habe ich einfach überhört!


Lieber Gruß,

willow

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!