Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87726
Momentan online:
396 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Mein Großvater
Eingestellt am 05. 02. 2001 19:26


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Jasmin
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2000

Werke: 141
Kommentare: 1135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Mein Großvater

so kannte ich ihn nicht
sonst jähzornig ewig erzählend
fluchend und schimpfend
sah ihn im Garten zwischen Tomaten
Weinreben und Löwenzahn
schüttelte mit ihm Oliven vom Baum
mit einer Zigarette im Mund
sein Asthma aus der Brust keuchend
Geschichten aus Anatolien und der Türkei
aus Gefangenschaft und Sklaverei
erzählte vom Schnee in Albanien
und damals vom Ochsenschlachten
von Kometen und von Wasserpfeifen
früher fischte er im Meer
er aß sogar die Fischköpfe mit
er war Schuster und nannte sich selber
Künstler und Philosoph
er stritt mit allen Leuten
mein Opa hatte schwarzes Haar
und dunkle Haut
war kräftig und zäh
ließ sich nie etwas aufdrängen
jetzt
sehe ich ihn
zum ersten Mal
anders
ein Häufchen zusammengefaltete
Knochen und Haut
am Tropf hängend
durch die Sauerstoffmaske atmend
muss gefüttert werden
wie ein Kind
und gewaschen
sah ihn zum ersten Mal nackt
so
wollte ich
meinen Opa
nicht sehen
nie
niemals
hörst du
ich will dieses Bild
nicht
als letztes behalten
ich will nur
seine Pflanzen und ihn
verschlungen
eins
für immer


__________________
Jasmin

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Otmar
???
Registriert: Aug 2000

Werke: 97
Kommentare: 23
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Jasmin!
Ich musste durch den gleichen Tunnel
kriechen, doch das Licht am Ende
habe ich bereits erreicht.
Leider meint es das Leben nicht immer
gut mit uns und verlangt einiges an Akzeptanz.

Gruß Otmar

Bearbeiten/Löschen    


Jasmin
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2000

Werke: 141
Kommentare: 1135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Licht am Ende des Tunnels

Hallo Otmar!

Vielen Dank fuer deine lieben, aufmunternden Worte. Du beziehst dich wahrscheinlich auf die Gesamtheit meiner Gedichte und nicht auf "Der Grossvater", oder?
Es ist sicher ein Lichtblick, wenn man erfaehrt, dass andere das Licht am Ende des Tunnels erreicht haben.
Wie hast du es geschafft?

Alles Liebe
__________________
Jasmin

Bearbeiten/Löschen    


Casper Jacob
???
Registriert: Jan 2001

Werke: 0
Kommentare: 65532
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Zerrissen

Hai Jasmin,

ich schmecke in Deinen Worten das Leben und ich schmecke auch den Tod.

Wer so schreibt, kann kein schlechter Mensch sein - und wer kein schlechter Mensch ist, der wird auch geliebt.
Es gibt ein Licht am Ende des Tunnels und es gibt ein Tunnel am Ende des Lichts, von daher wird es immer Grund zum Leiden geben, wie es immer wieder Grund zur Freude gibt.

Life's a beach.

Liebe Grüße
CJ

Bearbeiten/Löschen    


Jasmin
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2000

Werke: 141
Kommentare: 1135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Ein schlechter Mensch?

Lieber Casper,

dein Geschmack taeuscht dich nicht. In meinen Worten ist beides enthalten. Leben und Tod. Einer nannte es "manisch-depressiv", ein anderer "deutsch-griechisch."
Vielleicht ist es beides. Oder auch nicht...

Ein schlechter Mensch? Das ist schwer zu beurteilen. Und es gibt auch viele Teilpersoenlichkeiten. Gute und schlechte.
Und geliebt? Ja, ich bin oft geliebt worden. Das Schwierige ist, die Liebe wirklich zu erwidern.


Und das Leiden und der Tunnel und das Licht??
Sie werden immer da sein.
Das Leben ist ein Kreislauf und die Periodizitaet der Ereignisse ewig...

Life's a beach.

A BITCH.

Liebe Gruesse

__________________
Jasmin

Bearbeiten/Löschen    


Otmar
???
Registriert: Aug 2000

Werke: 97
Kommentare: 23
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Jasmin!
Zitat von Dir:
"Das Leben ist ein Kreislauf und die Periodizitaet der Ereignisse ewig..."
Ja, da ist was dran!
Ich glaube jedoch man kann Periodenlängen
beeinflussen.
Zu kritisch agieren lässt oft wenig Spielraum
für Toleranz und Perfektionismus lässt
keine Romantik aufkommen.
Vielleicht kann man etwas oberflächlicher
sein ohne sein Ich zu verlieren, oder so ähnlich.

Gruß Otmar

Bearbeiten/Löschen    


Jasmin
Autorenanwärter
Registriert: Sep 2000

Werke: 141
Kommentare: 1135
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Perfektionismus vs Romantik?

Hallo Otmar!

Sehr schoen gesagt. Genau das ist mein Problem. Das Gleichgewicht zwischen meinem Wunsch nach perfekten, idealen Zustaenden und der Realitaet herzustellen. Die Kritik einzudaemmen. Das hast du sehr gut erkannt!
__________________
Jasmin

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!