Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87738
Momentan online:
595 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Mensch sein, Mensch bleiben
Eingestellt am 17. 05. 2001 11:47


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
sailor
Hobbydichter
Registriert: Mar 2001

Werke: 34
Kommentare: 44
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Trau Dich

Trau Dich ins Gedankenfeuer,
keine Angst vorÔÇśm Ungeheuer.
Brenne Deine Seele rein,
doch versuche, Mensch zu sein.

Trau Dich ins Gedankenland
und verliere den Verstand.
Schau ganz tief in Dich hinein,
doch versuche, Mensch zu sein.

Trau Dich ins Gedankenmeer,
leiste keine Gegenwehr.
Sinke schwerelos und klein,
doch versuche, Mensch zu sein.

Trau Dich in die dunklen Ecken,
die sich im Gehirn verstecken.
Lass dich auf den Wahnsinn ein,
doch versuche, Mensch zu sein.

Trau Dich, und bald wirst Du merken,
jeder R├╝ckschritt wird Dich st├Ąrken.
Lass Dich fallen, lass Dich treiben,
doch versuche, Mensch zu bleiben.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Birgit Kachel
Hobbydichter
Registriert: Feb 2001

Werke: 52
Kommentare: 285
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Gef├Ąllt mir, obwohl ich es dreimal gelesen habe, weil ich immer wieder ├╝ber den "R├╝ckschritt" gestolpert bin, der einen st├Ąrken soll. Geht es dann gar nicht mehr vorw├Ąrts und ist das dann auch nicht weiter schlimm, Hauptsache, man genie├čt das Leben, das Sein?

Birgit
__________________
"Wenn die Zeit kommt, in der man k├Ânnte, ist die vor├╝ber, in der man kann" (M.Ebner-Eschenbach)

Bearbeiten/Löschen    


La Luna
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 19
Kommentare: 646
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um La Luna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



Hallo Sailor,

dieses Gedicht gef├Ąllt mir wesentlich besser als "Ich bin ein Mann", aber meine Meinung ist nat├╝rlich subjektiv.

Zu Birgit - gr├╝├č dich erstmal - wollte ich noch sagen, dass R├╝ckschritte meistens keine angenehmen Gef├╝hle ausl├Âsen und alles, was uns schmerzvoll erscheint, macht uns h├Ąrter.
So habe ich es zumindest verstanden.


Liebe Gr├╝├če
Julia

Bearbeiten/Löschen    


Birgit Kachel
Hobbydichter
Registriert: Feb 2001

Werke: 52
Kommentare: 285
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Guten Morgen La Luna,

ich selbst finde R├╝ckschritte auch nicht unbedingt erbauend, obwohl sie manchmal, wenn bewu├čt geschehen, auch n├Âtig sind. Was nun Sailor damit ausdr├╝cken will, sollte er uns vielleicht hier mitteilen.

Viel Sonne und nicht zu viel PC w├╝nsch ich dir und allen LL-rn heute, schlie├člich gibt es auch noch ein reelles Leben au├čer uns.

Birgit
__________________
"Wenn die Zeit kommt, in der man k├Ânnte, ist die vor├╝ber, in der man kann" (M.Ebner-Eschenbach)

Bearbeiten/Löschen    


sailor
Hobbydichter
Registriert: Mar 2001

Werke: 34
Kommentare: 44
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Birgit und Julia,

zur Erkl├Ąrung: Dieses Gedicht hab eigentlich f├╝r mich selbst geschrieben, um mir Mut zu machen. Ich war in einer Situation, in der ich in kurzer Zeit einige schwere Entt├Ąuschungen beruflicher und zwischenmenschlicher Art habe hinnehmen m├╝ssen und meine Gedanken, die sich st├Ąndig im Kreise zu drehen schienen, erst einmal neu sortieren musste, ohne mich von Hass- oder Rachegef├╝hlen leiten lassen zu wollen.
Diese ÔÇ×R├╝ckschritteÔÇť (vielleicht h├Ątte ich es lieber R├╝ckschl├Ąge nennen sollen?) haben mich zwar nicht h├Ąrter gemacht,- denn genau so wie La Luna es beschrieben hat, war es gemeint- aber der Gedanke daran hat mir bei der Niederschrift des Gedichtes geholfen.

Gru├č und ahoi
sailor

Bearbeiten/Löschen    


Brigitte
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Sailor,
finde dein Gedicht sch├Ân, und wenn es dir geholfen hat, ├╝ber bestimmte Situationen hinwegzukommen, dann hat es seinen Zweck erf├╝llt.
Und ├╝berhaupt - Mensch sein - w├Ąre das nicht sch├Ân, tr├Ąfe es auf alle zu?

Herzl. Gr├╝sse
Brigitte
__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist f├╝r das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!