Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87739
Momentan online:
80 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Metapher zum Leben
Eingestellt am 08. 01. 2001 14:47


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Manchmal gleicht Dasein dem Theater
- vielseitiges Parkett -
manche lauschen, applaudieren,
andere spielen mit.

Bühnenfach - wie maßgeschneidert -
Darstellung vom Leben.
Menschen, die durch die Handlung führen,
sollen Charakter geben.

Findet man sich in seiner Rolle ein
spielt man sie groß, hält sich nicht klein.
Des Regisseurs Paradestück.
Bestimmung schreibt am Drehbuch mit.

Wenn uns das Leben arg vergrätzt,
erscheint uns der Vergleich synchron.
Darsteller werden umbesetzt,
fatale Lebenssituation.

Einstmals geschätzt als Straßenfeger
- lebte diese Kultur.
Ganz plötzlich nun mehr Leisetreter;
Erfüllung? Keine Spur!

Bühnenfach – Rolle für’s Leben?
Man selbst muss hier die Richtung geben.
Nur, wenn sie nicht passt, korrigiere!
Spiel nur dich selbst oder verliere!

Manchmal gleicht Dasein dem Theater
- Vielfalt, wie im Leben -
Je nach Gusto können beide
Weisung, Richtung geben.
__________________
copyright by Feder______________________Die Dinge sind nie so, wie sie sind.Sie sind immer das,was man aus ihnen macht.*Jean Anouilh*http://www.feder-online.de

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Brigitte
Autorenanwärter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Feder,

Gut getroffen, unser ganzes Leben ist ein Theater und jeder einzelne von uns führt Regie.

Liebe Grüsse Brigitte
__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke Brigitte - irgendwie kam mir der Vergleich.

Gruß,
Feder

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ja-haha ;)

Hach, tust du gut danke!
... und währenddessen wartet man darauf, dass man entdeckt wird? Oder selbst entdeckt? Die Rolle, die man will, weiß man ja - aber jeder Tag verändert das Drehbuch.

Lieben Gruß und schönen Abend,
wünscht Feder-chen

Bearbeiten/Löschen    


angela bosch
Hobbydichter
Registriert: Dec 2000

Werke: 48
Kommentare: 452
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Feder,
hallo Jutta,
hallo Brigitte!

Mir gefällt der Vergleich Theater und Leben total gut, vor allem weil leichte Ironie mitschwingt und der Satz "spiele nur dich selbst oder verliere". Daß man im ganzen Lebenstheater sich selbst treu bleibt finde ich wichtig.

Herzliche Grüße Angela

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Angela,
man sollte immer auf dich warten - auf deine Zusammenfassung. Ich konnte mich bisher immer darauf verlassen! Danke dir!

Lb. Gruß,
Feder

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!