Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87730
Momentan online:
318 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Reise nach Sansibar
Eingestellt am 22. 01. 2001 20:55


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Feder
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

FĂŒr Sansibar

Du hast mich so lieb eingeladen.
jetzt komm ich der Offerte nach;
da außer, schön im Meer zu baden,
noch viele Dinge ich gern mag.

Philosophieren unter Palmen,
wie Sternenfangen manche Nacht.
Den Mond besingen und die Sonne,
ist Teil von dem, was dich ausmacht.

Natur genießen, tiefe TĂ€ler,
auch freue ich mich auf Musik.
Wenn sie erklingt, werde ich wissen,
wie viel an deinem Land mir liegt.

VerfĂŒgt dein Land ĂŒber Gebirge?
SchÀumt Gischt in stillen Buchten an?
Gibt es bei dir auch schöne WÀlder,
in die man sich verlieben kann?

Vielleicht birgt alles ein Geheimnis,
das nur zu zweit sich lösen lÀsst.
Doch sicher wÀre es VersÀumnis,
jetzt nicht zu reisen, ich halt fest!

Vor meinem Haus steht eine Tasche
ich hab Karfunkelsteine mit.
Als Huldigung an den Regenten
– von Sansibar – sie bringen GlĂŒck!

Auch birgt die Tasche eine Kugel
sie ist Begleiter, der viel sieht;
zeigt mir das Land deiner Verheißung,
weist mir nach Sansibar den Weg.

Die Hoffnung ist vorausgeflogen,
du weißt, ich halte sie nicht fest.
Sieh nach mir, sieh die Meereswogen,
ich komm zum Ufer, wo du bist.

Erkennungszeichen sind die Tropfen,
aus meinen Augen, dort am Strand,
vor Freude, bei dir sein zu dĂŒrfen,
jede ein blauer Diamant!

__________________
copyright by Feder______________________Die Dinge sind nie so, wie sie sind.Sie sind immer das,was man aus ihnen macht.*Jean Anouilh*http://www.feder-online.de

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sansibar
Guest
Registriert: Not Yet

Reise

Guten Tag Feder,

ich fĂŒhle mich geschemeichelt, wer bekommt schon ein ganzes Gedicht gewidmet? Danke fĂŒr die Einladung, wir werden gemeinsam reisen und viel entdecken, denn wir haben ein Auge fĂŒr das unscheinbare.
Der Vergleich mit denDiamanten ist wunderschön, ach, laß sie fließen, ich bin wild auf alles was glĂ€nzt, vermutlich war ich frĂŒher mal eine Elster und das steckt noch in mir und ich werde die Edelsteine sammeln und mit nach Sansibar nehmen, dort sind sie rar. Mit funkelnden Augen der Gier
Sansibar aus Sansibar

Bearbeiten/Löschen    


Feder
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Sansibar, ich sitze hier und lache bei der Vorstellung, du - eine Elster. Schön, dass man so mit dir lachen kann. Ich freue mich auf weitere gemeinsame Zeilen und TrÀume.

Deine Feder

Bearbeiten/Löschen    


angela bosch
Hobbydichter
Registriert: Dec 2000

Werke: 48
Kommentare: 452
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Liebe Feder!

Ein wunderschöndes Gedicht! Wenn Ihr es erlaubt komme ich Euch besuchen! Das Land in dem TrÀume wahr werden!!

Liebe GrĂŒĂŸe Angela

Bearbeiten/Löschen    


Feder
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Angela,
ich freu mich und Sansibar hat bestimmt nichts gegen weiteren lieben Besuch und Helfer, Geheimnisse der TrÀume zu lösen !

Schönen Abend dir,
deine Feder

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!