Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5284
Themen:   87725
Momentan online:
136 Gäste und 2 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Sie und Er
Eingestellt am 21. 03. 2002 22:22


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Laleila
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Mar 2002

Werke: 20
Kommentare: 74
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Laleila eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Poesie

Sie w├╝nscht sich Romantik und Poesie!
Er w├╝hlt in der Werkstatt so sehr wie noch nie!
Sie fragt sich: Wann kommt er endlich zu mir?
Er ruft: Der Schl├╝ssel lag doch sonst immer hier!

Sie nimmt ihr Glas Wein und bringt es zu ihm.
Er l├Ąchelt ihr zu und er riecht nach Benzin.
Sie setzt sich ins Auto, trinkt aus dem Glas.
Er setzt sich daneben: Ich will auch etwas!

Sie l├Ąchelt und fragt: Ist das Poesie?
Er trinkt einen Schluck und beobachtet sie.
Sie sehen sich an und sie l├Ącheln dazu -
und so kommen sie wieder vom ich zum du.

Sie tr├Ąumt, er schriebe f├╝r sie ein paar Zeilen.
Er will nun nicht l├Ąnger bei ihr verweilen.
Sie streicht ihm noch einmal sanft ├╝bers Gesicht.
Ich bau dir dein Auto. Das ist mein Gedicht!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Haget
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

MoinMoin Laleila,
ein sehr sch├Ânes Gedicht. Handwerlich noch ganz kleine Feilenstriche w├╝rden es perfekt machen.

Liebe Gr├╝├če
Hans-Georg
__________________

Haget w├╝nscht Dir Gutes!
Selbst d├╝mmste Spr├╝che machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


Laleila
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Mar 2002

Werke: 20
Kommentare: 74
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Laleila eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Haget,
wenn du dieses Gedicht schon unausgereift findest, solltest du erst mal Teil 2 lesen ... der ist noch schlimmer! Aber das Thema ist so gut ...

Mein Problem ist, dass ich speziell bei dieser Sache irgendwie einen Klemmer habe. Jetzt hab ich es rhythmisch halbwegs auf der Reihe, aber die betonten und unbetonten Silben h├Ąngen noch f├╝rchterlich in der Luft und es hakelt auch beim Sprechen. Wahrscheinlich m├╝sste man auf eine g├Ąnzlich andere Reimform gehen und das bedeutet, alles noch mal umschmei├čen zu m├╝ssen ...
:-)

Bearbeiten/Löschen    


Haget
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

MoinMoin Laleila,
es sind wirklich nur ganz minimale (rein handwerkliche!) Eckchen, die mir auffielen. Ich habe mal die Silbenzahl dazugeschrieben und meine Vorschl├Ąge, die nichts an der Aussage und Deinem Stil ver├Ąndern. Zeilen 5 + 7: Bringt ihm das Glas und trinkt dann selbst? WENN Dir die Stellen auch nicht ganz gefallen, vielleicht regen meine ├änderungen an, gefallen sogar oder es f├Ąllt Dir noch Besseres ein. (ICH konnte ansonsten mit der Lese-Rhythmik zurecht kommen).

Liebe Gr├╝├če
Hans-Georg

Poesie

Sie w├╝nscht sich Romantik und Poesie! 10
Er w├╝hlt in der Werkstatt so sehr wie noch nie! 11
Sie fragt sich: Wann kommt er endlich zu mir? 10
Er ruft: Der Schl├╝ssel lag doch sonst immer hier! 11

Sie nimmt ihr Glas Wein und bringt es zu ihm , besucht damit ihn. 10
Er l├Ąchelt ihr zu und er riecht nach Benzin. 11
Sie setzt sich ins Auto, trinkt aus dem Glas. 10
Er setzt sich daneben: Ich will auch etwas! 11

Sie l├Ąchelt und fragt: Ist das Poesie? 10
Er trinkt einen Schluck und beobachtet sie. 11
Sie sehen sich an und sie l├Ącheln dazu - 11 10
und so kommen so sie wieder vom Ich zu dem Du. 11

Sie tr├Ąumt, er schriebe f├╝r sie ein paar Zeilen. 11
Er will nun nicht l├Ąnger bei ihr noch verweilen. 11 12
Sie streicht ihm noch einmal sanft ├╝bers Gesicht. 11
Sie streichelt noch einmal ganz sanft sein Gesicht. 12
Ich bau dir dein Auto. Das ist mein Gedicht! 11






__________________

Haget w├╝nscht Dir Gutes!
Selbst d├╝mmste Spr├╝che machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


Laleila
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Mar 2002

Werke: 20
Kommentare: 74
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Laleila eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Hans-Georg,
du bist wohl der flei├čigste ├änderungsvorschl├Ągemacher, den ich bisher getroffen habe *g* ... ich danke dir, dass du dir dauernd diese Zeit stiehlst, um zu helfen ... das macht nicht jeder! :-)

Zu deinen Vorschl├Ągen:

Sie nimmt ihr Glas Wein und bringt es zu ihm , besucht damit ihn. 10
Er l├Ąchelt ihr zu und er riecht nach Benzin. 11
Sie setzt sich ins Auto, trinkt aus dem Glas. 10
Er setzt sich daneben: Ich will auch etwas! 11
(gef├Ąllt mir gut)

Sie l├Ąchelt und fragt: Ist das Poesie? 10
Er trinkt einen Schluck und beobachtet sie. 11
Sie sehen sich an und sie l├Ącheln dazu - 11 10
und so kommen so sie wieder vom Ich zu dem Du. 11
(hier hatte ich mit Absicht die Silbenzahl ver├Ąndert, weil hier ein >innerer Austausch< vor sich geht und der Ausgang des Gedichtes anklingt)

Sie tr├Ąumt, er schriebe f├╝r sie ein paar Zeilen. 11
Er will nun nicht l├Ąnger bei ihr noch verweilen. 11 12
Sie streicht ihm noch einmal sanft ├╝bers Gesicht. 11
Sie streichelt noch einmal ganz sanft sein Gesicht. 12
Ich bau dir dein Auto. Das ist mein Gedicht! 11
(das gef├Ąllt mir auch sehr gut - danke)

Die letzte Zeile ist ├╝brigens O-Ton meines Mannes und ich soll bittesch├Ân ├╝berall erw├Ąhnen, dass ER die Idee zu diesem Gedicht hatte und auch selbst mitgewirkt hat *schmunzelt* ... was ich hiermit getan habe!
:-)

Bearbeiten/Löschen    


Haget
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

MoinMoin Laleila,
mir gef├Ąllt Dein Gedicht - aber tats├Ąchlich gibt die letzte Zeile erst den i-Punkt!

Liebe Gr├╝├če
Hans-Georg
__________________

Haget w├╝nscht Dir Gutes!
Selbst d├╝mmste Spr├╝che machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.



Leselupe-Bücher





Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!